Kawasaki und Julian Puffe mit Hilfe aus der MotoGP-WM

Von Ivo Schützbach
Superstock 1000
Julian Puffe war zweimal beim Testen

Julian Puffe war zweimal beim Testen

Vier Wochen sind seit dem letzten Rennen vergangen, wenn der Superstock-1000-Cup am kommenden Wochenende in Donington Park gastiert. Julian Puffe (Benjan Kawasaki) hofft auf große Verbesserungen.

Kawasaki räumte nach den ersten drei Superstock-Rennen 2016 ein, dass sie Mitschuld am schlechten Abschneiden ihrer Teams tragen, weil die neue ZX-10R spät ausgeliefert wurde und die Teams kaum Zeit zum Testen hatten.

Kurz vor Saisonhalbzeit ist der beste Kawasaki-Fahrer lediglich auf Gesamtrang 6 zu finden.

Der Schleizer Julian Puffe ist nach einem Ausfall, einem Sturz und einem 28. Platz noch ohne Punkte. Donington Park ist Neuland für ihn: «Diese Rennstrecke kenne ich bislang nur vom Fernseher und aus Videospielen.»

Trotzdem ist der 20-Jährige aus dem Team Agro-on Benjan Kawasaki für England zuversichtlich: «Nach dem letzten Rennen in Imola hat sich einiges getan. Mein Team hat hart an den Motorrädern gearbeitet und ich absolvierte Testfahrten in Zolder und auf dem Nürburgring. Wir konnten viele neue Daten gewinnen und die Kawasaki ZX-10R in vielen Bereichen verbessern. In Sachen Elektronik bekamen wir bei den Testfahrten sogar Unterstützung aus der MotoGP-WM. Ich bin sehr gespannt, was die Verbesserungen bringen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 03.12., 08:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Do. 03.12., 08:35, Motorvision TV
    High Octane
  • Do. 03.12., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 10:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 11:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 11:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 13:05, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Do. 03.12., 14:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
6DE