EM Albacete: Spanische Angelegenheit

Von Andreas Gemeinhardt
Strassen-EM
Carmelo Morales: Gelungene Generalprobe für die Moto2

Carmelo Morales: Gelungene Generalprobe für die Moto2

Die Titel der Strassen-EM gingen in diesem Jahr durchweg an spanische Piloten. Santiago Barragan, Carmelo Morales und Maverick Vinales sind die neuen Titelträger.

In Albacete fielen die Entscheidungen in der Strassen-Europameisterschaft 2010.

Santiago Barragan (E/Honda) holte sich in der Superstock 1000 den Sieg vor Bernat Martinez (E/Yamaha), Xavier Amor (E/Ducati) und Javier Fores (E/BMW). Der Schweizer Meister Patric Muff (CH/Suzuki) beendete das Rennen auf dem achten Platz. Gregory Junod (CH/Suzuki) fiel in der neunten Runde mit technischen Problemen aus.

In der Supersport-Klasse gab es den erwarteten Favoritensieg von Carmelo Morales (E/Yamaha). Der 32-jährige Spanier wird in der Moto2-Klasse für das Racing Team Germany die letzten beiden Grands Prix der Saison in Estoril/P und Valencia/E bestreiten. Auf dem zweiten Platz sorgte Marco Jerman (SLO/Triumph) für eine Überraschung.

IDM-Pilot Raymond Raymond Schouten (NL/Yamaha) konnte sich im Kampf um Platz 3 gegen Albert Santamaria (E/Yamaha) und Alex Schacht (DEN/Honda) durchsetzten. Die Österreicher Yves Polzer (A/Yamaha) und Thomas Berghammer (A/Honda) belegten die Plätze 9 und 14.

In der Achtelliter-Klasse heisst der neue Europameister Maverick Vinales (E/Aprilia). Miguel Oliveira (POR/Aprilia) wurde Zweiter vor Alex Rins (E/Derbi) und Alessandro Tonucci (I/Aprilia). Auf Rang 9 war Toni Finsterbusch (D/KTM) der schnellste deutschsprachige Pilot, direkt vor seinem Teamkollegen Luca Grünwald (D/Seel).

Stefan Lichtenberger (A/Honda) landete auf dem 28.Platz. Marvin Fritz (D/Honda) stürzte bereits in der Anfangsphase des Finallaufs. Deni Cudic (A/KTM) fehlte nach einem Trainingssturz, bei dem er sich eine schwere Schulterprellung zuzog, in der Startaufstellung.
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 18.09., 18:15, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:57, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr. 18.09., 19:00, SPORT1+
    Motorsport Live - FIM Speedway Grand Prix
  • Fr. 18.09., 19:10, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 18.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 18.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 18.09., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
» zum TV-Programm
7DE