Marc Wildisen: Zurück in die Zukunft

Von Andreas Gemeinhardt
Strassen-SM STK 1000
Marc Wildisen

Marc Wildisen

Nach drei Jahren in der IDM Superbike kehrt Marc Wildisen in die Schweizer Meisterschaft zurück und möchte sein 10-Jahre-Rennjubiläum mit dem Titel krönen.

Marc Wildisen gewann 2003 in seiner zweiten Rennsaison den Titel in der Schweizer Superstock-600-Meisterschaft. Nach dem Wechsel in die Klasse Superstock 1000 führte sein Weg in die IDM Superbike und zu sporadischen Einsätzen in der Endurance-Weltmeisterschaft. In dieser Saison kehrt der 31-jährige Schweizer zu seinen Wurzeln zurück, bestreitet die Schweizer Meisterschaft Swiss Moto Racing in der Kategorie Superstock 1000 und wird neben Horst Saiger und Lorenz Sennhauser als einer der Titelfavoriten gehandelt.

«Ich konnte in der IDM Superbike drei Jahre lang viele Erfahrungen sammeln», blickt Wildisen zurück. «Doch nachdem sich mein letztjähriger Hauptsponsor Kraftwerk zurückzog, kann ich den enormen finanziellen Aufwand der IDM nicht mehr abdecken. Da ich ausserdem eine berufliche Weiterbildung ins Auge gefasst habe, gehe ich 2012 auf Titeljagd in der Schweizer Meisterschaft. Ich denke, es wird ein sehr spannende Saison.»

Beim Fabrikat vertraut Wildisen auf die BMW S 1000 RR. «Das Paket mit BMW ist momentan einfach das stärkste», meint der gelernte Elektromonteur. Seine Mechaniker schraubten im vergangenen Jahr bei alpha Technik, was sich als weiterer Vorteil erweist. «In diesem Jahr steht mein 10-Jahre-Rennsportjubiläum an», hält Wildisen fest. «Es wäre sehr schön, dies mit einem Titel zu krönen. Am Ende des Jahres werde ich mich dann höchstwahrscheinlich vom aktiven Rennsport zurückziehen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Maverick Viñales: Aprilia als letzte Rettung

Günther Wiesinger
Einen Tag nach dem Doppelsieg in Assen bestätigte Yamaha die frühzeitige Trennung von Maverick Viñales am Ende der laufenden MotoGP-Saison. Wie geht es für den 26-jährigen Spanier weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 28.07., 23:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Do.. 29.07., 01:30, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Do.. 29.07., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 29.07., 02:15, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Do.. 29.07., 02:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 29.07., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 29.07., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 29.07., 06:00, Motorvision TV
    Reportage
  • Do.. 29.07., 08:00, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • Do.. 29.07., 09:20, Motorvision TV
    Classic
» zum TV-Programm
3DE