Schweizer Meisterschaft: Roman Raschle hoch 2

Von Andreas Gemeinhardt
Strassen-SM STK 600
Roman Raschle führt in der Superstock 600 überlegen.

Roman Raschle führt in der Superstock 600 überlegen.

In der Kategorie Superstock 600 setzt Roman Raschle seinen Siegeszug fort. Dominik Plüss und Daniel Sutter komplettieren in beiden Rennen das Podium.

In der Kategorie Superstock 600 gewann Roman Raschle den ersten Lauf der Schweizer Meisterschaft im Autodrom Most. Nur knapp dahinter kam Dominik Plüss auf Platz Zwei in das Ziel.

Daniel Sutter fuhr an dritter Position ein einsames Rennen. Pascal Nadalet bekam eine Zeitstrafe von 10 Sekunden wegen eines Frühstarts auferlegt, wurde aber am Ende trotzdem noch Vierter.

Im zweiten Rennen hatte Sutter den besten Start. Am Ende der zweiten Runde übernahm Raschle die Führung und feierte seinen vierten Saisonsieg in Folge. Im Kampf um die verbleibenden Podestplätze hatte Plüss vor Sutter das bessere Ende für sich.


Schweizer Meisterschaft Superstock 600 – Lauf 1
1. Roman Raschle (CH), Kawasaki. 2. Dominik Plüss (CH), Kawasaki. 3. Daniel Sutter (CH), Honda. 4. Pascale Nadalet (CH), Kawasaki. 5. Blaise Labarthe (CH), Yamaha. 6. Sylvain Pradier (F), Yamaha. 7. Miro Platancic (CH), Kawasaki. 8. Christian Bächler (CH), Suzuki. 9. Carsten Merz (D), Suzuki. 10. Francis Lambelet (CH), Yamaha.

Schweizer Meisterschaft Superstock 600 – Lauf 2

1. Raschle. 2. Plüss. 3. Sutter. 4. Nadalet. 5. Pradier. 6. Labarthe. 7. Platancic. 8. Bächler. 9. Klaus-Peter Domke (D), Honda. 10. Merz.

Schweizer Meisterschaft Superstock 600 – Gesamtklassement

1. Raschle 141 Punkte. 2. Plüss 105. 3. Sutter 94. 4. Nadalet 83. 5. Pradier 57. 6. Labarthe 53. 7. Daniel Puffe (D), Yamaha 41. 8. Platancic 39. 9. Bächler 37. 10. Yves Polzer (A), Yamaha 32. 11. Merz 29. 12. Klaus-Peter Domke (D), Honda 19. 13. Lambelet 15. 14. Willy Dafflon (CH), Yamaha 12. 15. Remo Leemann (CH), Kawasaki 9.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 25.11., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi. 25.11., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mi. 25.11., 16:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1996: Großer Preis von Monaco
  • Mi. 25.11., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 25.11., 16:20, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 25.11., 16:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 25.11., 17:00, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 17:20, Motorvision TV
    Racing Files
  • Mi. 25.11., 19:00, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
  • Mi. 25.11., 19:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
» zum TV-Programm
7DE