Siege für Gareth Jones und Kim Phillip in Schleiz

Von Andreas Gemeinhardt
Strassensport Sonstiges
Georg Einzmann

Georg Einzmann

Bei der dritten Saisonstation des X-lite BMW S 1000 RR Cups auf dem Schleizer Dreieck teilten sich Gareth Jones und Kim Phillip die Siege.

Auf dem Schleizer Dreieck gab zwei verschiedene Sieger im X-lite BMW S 1000 RR Cup, aber nur einer davon, der Däne Kim Phillip, durfte sich als eingeschriebener Fahrer die vollen 50 Punkte für die Meisterschaft gutschreiben.

Am ersten Rennen nahmen auch die beiden IDM-Piloten Gareth Jones und Lucy Glöckner aus dem Wilbers BMW Racing Team zu Trainingszwecken teil. Gaststarter Jones gewann klar vor der ebenfalls nicht punteberechtigten Lucy Glöckner. Als Dritter überquerte Kim Phillip die Ziellinie und erntete damit die volle Punktzahl. Die Ränge vier und fünf gingen an Georg Einzmann und an Thomas Heckel.

Der zweite Lauf sollte dann im Zeichen von Kim Phillip stehen. Der Däne fuhr Rundenzeiten unter 1:30 Minuten und gewann mit fast zehn Sekunden Vorsprung deutlich. Es war bereits der vierte Sieg Phillips in der aktuellen Saison. Rang zwei ging an Einzmann, der sich bis ins Ziel der harten Angriffe von Mattivi erwehren musste. Doch der Titelverteidiger behielt die Oberhand und behauptete damit die Tabellenführung. Einzmann ist es bislang als einzigem Piloten in dieser Saison gelungen, bei jedem der sechs Läufe auf dem Podest zu stehen. Neben seinem Sieg in Most holte er noch vier zweite und einen dritten Platz.

In der Gesamtwertung führt Einzmann mit fünf Punkten Vorsprung auf Phillip. Er hat 121 Zähler auf dem Konto, Phillip kommt auf 116. Auch Mattivi ist bei zehn verbleibenden Meisterschaftsläufen mit 92 Zählern noch auf Schlagdistanz. Es folgen Heinz-Reiner Düssel (79), Thomas Heckel (52), Andreas Triebel (43), Jamal Bounoua (37), Sergiy Grygorovych (30), Jean-Luc Florsch (24) und dem ehemaligen Grand-Prix-Pilot Wolfgang von Muralt (23).

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 28.05., 12:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Eishockey WM 2019 Spiel um Bronze RUS - CZE & Finale FIN - CAN
Do. 28.05., 15:40, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Do. 28.05., 16:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tischtennis WM 2003: Finale Herren Einzel Schlager - Se-Hyuk
Do. 28.05., 16:25, Motorvision TV
Super Cars
Do. 28.05., 16:35, Spiegel Geschichte
Million Dollar Car Hunters
Do. 28.05., 17:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Franz Klammer - 40 Jahre Olympiagold
Do. 28.05., 17:30, Sky Sport 2
Warm Up
Do. 28.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 28.05., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 28.05., 21:20, Motorvision TV
Racing Files
» zum TV-Programm