GP3 Junior Cup: An Spannung nicht zu überbieten

Von Andreas Gemeinhardt
Strassensport Sonstiges
IXS Moriwaki GP3 Junior Cup Hockenheim

IXS Moriwaki GP3 Junior Cup Hockenheim

Der «IXS Moriwaki GP3 Junior Cup» gastierte in Rahmen der Schweizer Meisterschaft Swiss Moto Racing und der DMV Rundstrecken Championship in Hockenheim.

Auf dem Hockenheimring stand der siebte und achte Wertungslauf um den «IXS Moriwaki GP3 Junior Cup» auf dem Programm. Im Qualifying holte sich der Holländer Koen Meuffles klar die Pole-Position mit über einer halben Sekunde Vorsprung auf den Schweizer Roman Fischer. Für den dritten Startplatz qualifizierte sich der aktuelle Bo Bendsneijder vor dem überraschend starken Schweizer Jarno Kausch. Die zweite Reihe bilden Adrien Pittet, Angelo Licciardi, Marcel Brenner und Luuk Pruijn.

Nach dem Start zum ersten Lauf setzte sich Fischer sofort an die Spitze und machte das Tempo. Zur Rennmitte bildete sich eine Spitzengruppe mit Fischer, Meuffles, Bendsneijder, Licciardi und Pittet. Dahinter lauerten die beiden Schweizer Rookies Brenner und Kausch. Die Positionen wechseln in jeder Kurve und am Ende überqueren die ersten vier die Ziellinie innerhalb von einer halben Sekunde. Fischer gewann vor Bendsneijder, Licciardi, Meuffles, Pittet, Kausch und Brenner. Die weiteren Schweizer Piloten Sebastien Fraga (12), Stephane Frossard (15), Alex Soguel (16). Roger Gantner musste das Rennen aufgrund eines Defekts vorzeitig beenden.

Pittet, Bendsneijder, Licciardi, Meuffles und Fischer bestimmten auch im zweiten Lauf das Geschehen an der Spitze. Die Youngster bekämpften sich in jeder Kurve, das ergab für Brenner die Chance, mit schnellen Rundenzeiten zur Spitze aufzuschliessen. Dahinter fiel Kausch mit Bremsproblemen zwischenzeitlich auf Rang 13 zurück. Nach einem an Spannung nicht mehr zu überbietenden Kampf um den Sieg überqueren am Ende sechs Fahrer in einem Fotofinish innerhalb von 0,8 Sekunden die Ziellinie.

Es gewann der Holländer Bendsneijder vor Licciardi, Meuffles. Pittet, Brenner und Fischer. Kausch verbessert sich noch auf den achten Platz, Sebastien Fraga wird guter Zehnter, Soguel wird Zwölfter und Frossard beendet den zweiten Lauf auf dem 14. Platz. Der nächste Lauf wird in zwei Wochen im Rahmen der Superbike-Weltmeisterschaft in Portimao (Portugal) gefahren, ein weiteres Highlight des «IXS Moriwaki GP3 Junior Cups» in diesem Jahr.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 27.01., 23:40, Motorvision TV
    MotorStories
  • Do. 28.01., 01:15, Motorvision TV
    Classic
  • Do. 28.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 28.01., 02:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Do. 28.01., 02:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Do. 28.01., 03:20, Motorvision TV
    Made in....
  • Do. 28.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 28.01., 04:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Do. 28.01., 04:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Do. 28.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE