DRC Brünn: Das vorletzte Gefecht

Von Andreas Gemeinhardt
Strassensport Sonstiges
Sören Traeger gewann das Samstagsrennen der Moto2

Sören Traeger gewann das Samstagsrennen der Moto2

Der erste Renntag des Finales der DMV Rundstrecken Championship brachte im tschechischen Brünn bereits einige spannende Rennen hervor.

Moto1: Horst Saiger siegt
Horst Saiger hat den ersten Moto1-Lauf in Brünn gewonnen. Der Österreicher musste sich dabei in einem packenden Vierkampf gegen Meisterschaftskonkurrent Marc Wildisen, Alex Schacht und Thomas Flückiger wehren. Wildisen war aus der zweiten Reihe gestartet und konnte sich schon bald in das Quartett vorn einreihen. Saiger allerdings führte das gesamte Rennen und bekam von den Kämpfen hinter ihm nur wenig mit. Er holte sich mit seinem Sieg auch die Punkte für die SMR in der Klasse Superstock 1000. Vor dem morgigen Finale liegt er nun 15 Zähler vor Wildisen, der das Rennen als Zweiter beendete. Dritter wurde Flückiger, der allerdings nachträglich aufgrund eines fehlenden Kotflügels an seiner Ducati Panigale aus der Wertung genommen wurde. Alex Schacht aus Dänemark, auf der Strecke Vierter, gewann die Superbike-Wertung der DRC. Dort setzte er sich gegen seine Landsmänner Jan Christiansen und Teddy Lind Sorensen durch. Bester Deutscher wurde Heinz Reiner Düssel auf Rang sechs.

Moto2: Sören Traeger holt sich den Sieg im ersten Lauf
Sören Traeger gewann das Samstagsrennen der Moto2. Der Däne setzte sich dabei gegen Gaststarter Max Fritsch und Michael Peh durch. Bereits in der ersten Runde war es zu einer Kollision zwischen den Gerin-SKM-Teamkollegen Günther Knobloch und Marco Nekvasil gekommen. Knobloch musste ins Medical Center gebracht werden. David Linortner setzte sich in Front, musste in der neunten Runde aber an der Box aufgeben. Traeger nutzte seine Chance und fuhr den Sieg nach Hause. Damit gewann der dänische Honda-Pilot auch die DRC-Wertung - vor seinem Landsmann Rene Torpsgaard und Christoffer Andersen. Den Sieg in der Superstock 600-Kategorie holte sich Fritzsch, Rang zwei ging an Michael Peh. Der Saupsdorfer konnte aber aufgrund der Gaststart-Regelung die vollen 25 Meisterschaftspunkte mitnehmen. Dominik Engelen, Max Köhler und Christoph Alex komplettierten hier die Top fünf. In der Schweizer Wertung holte sich Daniel Leibundgut den Sieg vor Rafael Siegrist, in der Stocksport 600 gewann Peh vor Andreas Jenni und Florian Hüsler.

Moto3: Schultheiss, Atzmüller und Krauss
In der 125/moto3-Wertung hatte der bereits als Meister fest stehende Maurice Ullrich Pech und konnte das Rennen nicht beenden. Der Sieg ging hier an Marcel Schultheiss - vor Carmen Geissler und Frank Kunzmann. Letzter konnte Moritz Klaus nur um 0,005 Sekunden hinter sich halten. In der 250ccm-Zweitaktwertung der IG Königsklasse gewann Othmar Atzmüller auf einer Yamaha TZ250 - vor Michael Feldle und Heinz Scheidt. Die drei lieferten sich einen ansehnlichen Kampf um den Sieg, mit Yamaha, Honda und Aprilia waren drei Marken auf dem Podest vertreten. Bei den 500ern der IG Königsklasse gewann Thomas Krauss vor seinen Suzuki RG500-Markenkollegen Stefan Bayer und Gerold Elstner.

ItaloKings, Racing 4 Fun und Suzuki-B-Kings
Die Swiss Ducati Challenge wurde in Brünn von Michael Peh auf Ducati Panigale gewonnen. Er setzte sich gegen Edgar Schnyder und Tom Lanz durch. In der Wertung der MV Agustas gewann David Linortner vor Christian Monsch, Thomas Netzker und Martin Bigler. Die Suzuki B-Kings wurden von Adrian Wohlwend dominiert. Er holte sich den Sieg vor Jörg Weber und Stefan Hassler.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 06.12., 00:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 00:00, RTL
    2020! Menschen, Bilder, Emotionen
  • So. 06.12., 00:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 06.12., 01:55, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 06.12., 02:15, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 02:15, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 02:25, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • So. 06.12., 02:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • So. 06.12., 03:55, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Sakhir 2020
» zum TV-Programm
6DE