ADAC Mini Bike Cup: Zwei Doppelsieger

Von Andreas Gemeinhardt
Strassensport Sonstiges
Willi Albert gewinnt in Fassberg.

Willi Albert gewinnt in Fassberg.

Willi Albert und Joé Schack zeigten beim ADAC Mini Bike Cup im niedersächsischen Fassberg, dass mit ihnen als Titelaspiranten zu rechnen ist.

Ihre Karriere steht am Anfang, aber gekämpft schon wird wie bei den Profis. Am Wochenende rollte in Fassberg der ADAC Mini Bike Cup in die neue Saison. In der Einsteigerklasse fuhr Joé Schack (13/Berlin) mit seiner 7,2 PS starken 50 ccm-Honda der Konkurrenz davon. Einen Doppelsieg zum Auftakt holte sich auch Willi Albert (11/Mülsen). Er gewann in der erfahreneren Nachwuchsklasse auf der 11,5 starken Metrakit, hatte mit Maximilian Kappler (11/Oberlungwitz) aber einen hartnäckigen Verfolger.

Joé Schack hatte schon vor dem Saisonbeginn angekündigt, 2009 in der Einsteigerklasse Meister werden zu wollen. Dass er jedoch in Fassberg so überlegen sein würde, überraschte ihn selbst. Der Berliner holte sich im Training die Pole Position und in den Rennen drehte er die schnellsten Runden. Christian Stange (10/Heidenau) folgte jeweils mit Respektabstand. Mit etwas Glück hätte auch Hannes Soomer (11/Viimsi) zweimal auf dem Podest gestanden, aber der Sprössling aus Estland landete im zweiten Rennlauf an zweiter Stelle liegend im Abseits. Nachdem er seine Honda wieder aufgerichtet hatte, schaffte er noch den sechsten Platz. Der dritte Rang auf dem Treppchen ging an Alexander Knaf (11/Bad Dürkheim).

«Ich war total aufgeregt vor dem ersten Rennen, denn ich kannte nur wenige Konkurrenten», verriet Joé Schack. «Zuerst dachte ich, Christian Stange bleibt direkt hinter mir. Mir ist erst spät aufgefallen, wie groß mein Vorsprung ist.»

In der Nachwuchsklasse holte Willi Albert zweimal die volle Punktzahl. Obwohl dem Schüler des Europäischen Gymnasiums Waldenburg, der Spanisch und Englisch lernt, kräftig eingeheizt wurde. Maximilian Kappler liess nicht locker. Dabei befindet er sich auf Neuland. Der Rookie fuhr bisher in der Pocketbike-Klasse, die er dreimal gewann. 2007 wurde er sogar Zweiter in der Europameisterschaft. Jetzt folgte der Aufstieg in den ADAC Mini Bike Cup. Die Einsteigerklasse übersprang er. Im zweiten Nachwuchs-Lauf war der Metrakit-Fahrer schon nah am Titelfavoriten Willi Albert dran, als ihn ein Fehler Meter kostete. Als sich am Ende aber auch Albert einen Schnitzer leistete und sein Hinterrad rutschte, schloss Kappler wieder auf. Beide trennten im Ziel anderthalb Radlängen.

Nervenkitzel gab es im Rennen um den dritten Platz. Lukas Wimmer (14/Pischelsdorf) kam zweimal auf diesem an, wurde aber wegen einer Zeitstrafe wegen Frühstarts im ersten Lauf einmal Vierter. Der Österreicher hatte am Start zu zeitig gezuckt, bemerkte den Fauxpas jedoch und blieb wieder stehen. In diesem Moment rauschte das Feld links und rechts neben ihm vorbei. Wimmer rollte es von hinten auf, aber auf Grund der 20-Sekunden-Strafe ging der dritte Platz an André Kunz (13/Cadolzburg). «Ich habe mit den zwei Siegen gerechnet, denn ich konnte im Winter in Spanien trainieren», erklärt Willy Albert. Außerdem kenne ich Max Kappler und seine Tricks, weil ich ja bis 2007 auch Pocketbike-Fahrer war. Ich weiß, dass er sich seine Angriffe gerne für die letzte Rennrunde aufhebt.»


Ergebnis ADAC Mini Bike Cup - Lauf 1 und 2 in Fassberg

Einsteigerklasse - Lauf 1
1. Joé Schack - Berlin
2. Christian Stange - Heidenau
3. Hannes Soomer - Viimsi (Estland)
4. Alexander Knaf - Bad Dürkheim
5. Christoph Beinlich - Pössneck

Einsteigerklasse - Lauf 2
1. Joé Schack - Berlin
2. Christian Stange - Heidenau
3. Alexander Knaf Bad - Dürkheim
4. Christoph Beinlich - Pössneck
5. Kevin Rentzsch - Moritzburg

Punktestand Einsteigerklasse nach 2 von 20 Rennen:

1. Schack 50 Punkte, 2. Stange 40, 3. Knaf 29, 4. Soomer 26,
5. Beinlich 24.


Nachwuchsklasse - Lauf 1

1. Willi Albert - Mülsen
2. Maximilian Kappler - Oberlungwitz
3. André Kunz - Cadolzburg
4. Lukas Wimmer - Pischelsdorf (A)
5. Nico Tietze - Lichtenau

Nachwuchsklasse - Lauf 2
1. Willi Albert -  Mülsen
2. Maximilian Kappler - Oberlungwitz
3. Lukas Wimmer - Pischelsdorf (A)
4. André Kunz - Cadolzburg
5. Klaus Heidel - Burgstädt

Punktestand Nachwuchsklasse nach 2 von 20 Rennen:
1. Albert 50 Punkte, 2. Kappler 40, 3. Wimmer 29, 4. Kunz 29,
5. Heidel 21.

Quelle: ADAC Sportpresse

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 25.10., 18:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 25.10., 19:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 19:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • So. 25.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 25.10., 19:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 19:30, N-TV
    PS - Porsche Carrera Cup - Österreich
  • So. 25.10., 19:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • So. 25.10., 20:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 20:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
» zum TV-Programm
6DE