Le Mans: Moto3-Sieg an Livio Loi auf Kalex-KTM

Von Oliver Feldtweg
Strassensport Sonstiges
Livio Loi holte ersten Saisonsieg für MarcVDS

Livio Loi holte ersten Saisonsieg für MarcVDS

Der 15-jährge Belgier Livio Loi musste beim Meisterschaftslauf in Le Mans kein Qualifying fahren – es wurde wegen Schneefalls abgesagt.

Das Team Marc VDS Racing hat mit dem erst 15-jährigen Livio Loi den ersten Saisonsieg errungen. Der ehemalige Red-Bull-Rookie siegte beim Französischen Moto3-Meisterschaftslauf in Le Mans. Die winterlichen Witterungsverhältnisse beeinträchtigten das Wochenende an der Sarthe, das Qualifying musste wegen der höchstens für Skisportler zufriedenstellenden Schneelage abgesagt werden.

Die Startplätze mussten auf Grundlage des zweiten freien Trainings vergeben werden – Loi fuhr also aus der Pole-Position los. Der Belgier führte neun Runden lang, ehe ihn Jules Danilo überholte. Doch in der Schlussrunde eroberte Loi die Führung zurück – und hielt sie bis zur karierten Flagge.

Übrigens: Das Marc VDS Racing Team lässt Jules Danilo beim Frankreich-GP in Le Mans im Mai mit einer Wildcard fahren.   

Loi nahm am Meisterschaftslauf zu Ostern mit einer Wildcard teil, denn er braucht Rennerfahrung. Er wird erst am 27. April 16 Jahre alt und kann deshalb an den ersten zwei WM-Läufen in Katar und Texas nicht teilnehmen. Loi wird aber als Gast von MarcVDS noch Doha reisen; danach testet er in Barcelona und bereitet sich auf den ersten Lauf zur Spanischen Moto3-Meisterschaft (CEV) auf dem Circuit de Catalunya vor.

«Das war ein gutes Rennen, gleich vom Beginn weg», erklärte Loi nach dem Sieg in Le Mans. «Aber ich hatte leichte Probleme, weil der Auspuff der Kalex-KTM in den Rechtskurven auf dem Boden streifte. Dadurch wurde das Heck manchmal in die Höhe gestemmt... Ich konnte deshalb nicht wirklich ans Limit gehen. Ich war zwei Sekunden langsamer als ich normalerweise hier fahren kann. Deshalb musste ich Jules vorübergehend vorbeilassen. Ich blieb dann hinter ihn und habe ich am Schluss wieder geschnappt. Wichtig ist, dass ich jetzt die Piste kenne und auf den WM-Lauf hier vorbereitet bin.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 25.01., 00:10, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Mo. 25.01., 00:40, ServusTV Österreich
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo. 25.01., 02:30, ServusTV
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo. 25.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo. 25.01., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 25.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 25.01., 07:00, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Mo. 25.01., 07:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Mo. 25.01., 08:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Mo. 25.01., 09:30, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
8AT