DMSB-Sportpokal: Damen-Wahl (Teil 1)

Von Thomas Beyer
Henriette Henning: Dänin mit asiatischer Herkunft.

Henriette Henning: Dänin mit asiatischer Herkunft.

Beim Auftakt zum DMSB-Sportpokal auf dem Schleizer Dreieck traten bei den 600er Supersportlern nicht weniger als drei Damen an.

Wir haben uns mit den drei mutigen Stürmerinnen der Männer-Domäne Motorradrennsport unterhalten und stellen sie hier vor. Heute (Teil 1/3):

Henriette Henning

Klein, aber oho! Henriette Henning aus Kopenhagen hat schon einen Titel in der Tasche: 2002 war sie in Dänemark «Miss Fitness», ihre sportlich durchtrainierte Figur bezeugt diesen Erfolg. Aber die kaum 1,60 Meter grosse Dänin mit asiatischer Herkunft, deren zweite Leidenschaft Boxen und ihr grosses Idol Nina Prinz ist, strotzt vor Ehrgeiz. Die 32 Lebensjahre mag man ihr kaum abnehmen, die Ausbildung als Kfz-Mechanikerin überrascht weniger.

Freunde und Bekannten haben sie mit dem Motorsport-Virus «infiziert», so dass sie vor vier Jahren schliesslich selbst in den Sattel stieg. Seither reist ein ganzer dänischer Racing-Trupp zu den Rennen des DMSB-Sportpokals an: Im Team KJ-Motorcykler von Henriette starten ferner Martin Iver Pedersen auf einer Yamaha R1 in der SBK-OPEN (Vierter in Lauf zwei!) und Michael Haldbak in der SBK-B. Von Beginn an war Yamahas R6 für die flotte Dänin das richtige Arbeitsgerät. In Schleiz startete sie von Platz 26, wurde in Lauf eins 23., im Sonntags-Rennen schon 19.

«Wichtig ist, dass ich stets dazu lerne, mich verbessern kann und Spass dabei habe. Und den hatte ich in Schleiz!», berichtet Henriette im Ziel. Lustig: Ihr «richtiger Freund», Lars Barthold, startet wie Henriette in der Supersport-B, aber für ein anderes Team (Team SB Road Racing). „Irgendwann will ich vor ihm ins Ziel kommen“, schmunzelt Henriette. Wenn das mal keinen Zoff gibt…


Team: KJ-Motorcykler Team
Motorrad: Yamaha R6
Idol: Nina Prinz
Homepage: www.kjmc.dk/rr
Email: Henrietteh@webspeed.dk

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 05.12., 22:15, ORF 1
    Formel 1 Motorhome
  • So.. 05.12., 22:20, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So.. 05.12., 23:00, Dresden Fernsehen
    PS Geflüster
  • So.. 05.12., 23:25, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • Mo.. 06.12., 00:25, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • Mo.. 06.12., 02:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 06.12., 03:25, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mo.. 06.12., 04:45, Motorvision TV
    Car History
  • Mo.. 06.12., 05:05, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Mo.. 06.12., 05:50, Motorvision TV
    NASCAR University
» zum TV-Programm
3DE