Eunan McGlinchey: Der nächste Rea drängt in die WM

Von Kay Hettich
Supersport-WM 300
Eunan McGlinchey steigt 2020 in die Supersport-WM 300 auf

Eunan McGlinchey steigt 2020 in die Supersport-WM 300 auf

An Vorschusslorbeeren mangelt es nicht – glaubt man BSB-Ass Glenn Irwin, kommt 2020 mit Eunan McGinchey der nächste Pilot aus Nordirland in die Weltmeisterschaft, der es sehr weit bringen kann.

Die Supersport-WM 300 wurde erst 2017 geschaffen, die Nachwuchsserie ist die Bühne der nächsten Generation von Superbike-Piloten. Der erste Weltmeister, der aus der kleinsten Klasse nach oben strebt, ist Manuel Gonzalez. Der Spanier steigt für 2020 mit dem Team ParkinGO Kawasaki in die 600er-Klasse auf.

Neu in die Supersport-WM 300 steigt im kommenden Jahr Eunan McGlichney ein. Der aus Nordirland stammende 21-Jährige begann erst vor zwei Jahren mit dem Straßenrennsport, ihm wird aber eine große Zukunft vorhergesagt. «Er hat den X-Faktor. Eunan hat dieses pure Talent, was einen guten Rennfahrer von einem normalen Rennfahrer unterscheidet. Er kann es sehr, sehr weit bringen», sagte seine Mentor Glenn Irwin gegenüber der BBC. Irwin stammt aus einer Racer-Familie und wurde 2018 mit BeWiser Ducati BSB-Dritter.

McGlinchey begann im Motocross und nutzte eine längere Verletzungspause für den Wechsel auf Asphalt. 2018 gewann er mit acht Siegen die britische 300er-Serie, um danach Vierter der 600er Meisterschaft zu werden. «Meine MX-Wurzeln helfen mir definitiv. Ich liebe es, wenn sich das Bike unter mir bewegt. Ich passe mich an den Slide an, um Speed zu halten», sagte er. «Ich bin ziemlich schnell durch verschiedene Serien gepflügt. Der Wechsel von Nordirland in die Britische Serie war dann schon ein Sprung.»

Der Nordire steigt mit seinem Team aus der britischen Meisterschaft auf. «Wir waren der Meinung, dass das der richtige Schritt für uns ist», erklärte McGlinchey. «Ich denke, dass wir mit einer guten Vorbereitung schnell gute Ergebnisse erreichen können. Bei allem was ich tue, gebe ich 100 Prozent – und mein Team wird das auch.»

An Unterstützung wird es McGinchey im Paddock der Superbike-WM nicht mangeln. Mit Kawasaki-Star Jonathan Rea und BMW-Ass Eugene Laverty sind zwei seiner Landsleute in Werksteams engagiert.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 06.07., 18:15, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Mo. 06.07., 18:15, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Mo. 06.07., 18:20, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Mo. 06.07., 18:50, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 06.07., 19:00, Eurosport 2
Tourenwagen: Weltcup
Mo. 06.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 06.07., 19:15, Motorvision TV
Tour European Rally
Mo. 06.07., 19:30, Sport1
SPORT1 News Live
Mo. 06.07., 19:40, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 06.07., 20:15, ServusTV Österreich
Bergwelten
» zum TV-Programm