Supersport-300-WM ohne Honda: Trotzdem 50 Fahrer

Von Ivo Schützbach
Supersport-WM 300
2019: Andy Verdoia vor Weltmeister Manuel Gonzalez und Ana Carrasco

2019: Andy Verdoia vor Weltmeister Manuel Gonzalez und Ana Carrasco

Ende März beginnt in Jerez die vierte Saison der Supersport-WM 300. Das Startfeld umfasst 50 Piloten, Kawasaki stellt zwei Drittel davon. 2020 sehen wir vier Deutsche und vier Fahrer auf einer KTM RC390R.

Weltmeister Manuel Gonzalez wird seinen Titel 2020 nicht verteidigen, der talentierte Spanier steigt ebenso in die 600-ccm-Klasse auf wie Galang Hendra Pratama (Gesamt-7.) und Andy Verdoia (4.). Als Favoriten gehen die Kawasaki-Asse Scott Deroue und Ana Carrasco in die neue Saison.

Kawasaki dominiert das Teilnehmerfeld mit 32 von 50 Maschinen, hinzu kommen 14 Yamaha und vier KTM. Obwohl die RC390R als schlagkräftiges Motorrad gilt und bereits für mehrere Podestplätze und Siege sorgte, setzt weiterhin nur das Team Freudenberg aus Sachsen auf den Hersteller aus Österreich. Mit Jan-Ole Jähnig, Christian Stange und Max Kappler sind drei Deutsche bei ihnen unter Vertrag, hinzu kommt der Tscheche Oliver König.

Yamaha ermöglicht über sein bLU cRU-Programm sieben Piloten die Teilnahme an der 300er-Weltmeisterschaft, darunter mit Alan Kroh auch einem Deutschen, der im Team MS Racing seine Rookie-Saison fahren wird.

Honda ist aus dem Startfeld verschwunden, obwohl mit der CBR250RR ein Fahrzeug vorhanden ist, das in die Klasse passen würde. Der größte Hersteller konzentriert sich aber darauf, mit der neuen Fireblade in der Superbike-WM an alte Erfolge anzuknüpfen, bevor man Kitparts für die kleine Klasse entwickelt.

Die Supersport-300-WM wird dieses Jahr bei allen Europa-Events der Superbike-WM dabei sein und zehn Rennen umfassen. Ende März geht es in Jerez in Südspanien los, die freien Trainings und das Qualifying werden wegen der Größe des Teilnehmerfelds erneut in zwei Gruppen ausgetragen.

Zur Ermittlung der Startaufstellung werden die Quali-Ergebnisse von Gruppe A und B zusammengeführt. Die Top-30 der kombinierten Zeitenliste sind für das Rennen am Sonntag gesetzt. Die restlichen Piloten bestreiten ein Last-Chance-Race, aus welchem sich die besten sechs für das Hauptrennen qualifizieren, in dem es dann um WM-Punkte geht.

Motorrad Team Fahrer Fix
Kawasaki Prodina Ircos
Mika Perez x
Thomas Brianti x
Scuderia Maranga Indy Offer x
Borja Sanchez x
Jarno Ioverno x
RT Motorsports
Dino Iozzo x
Tom Bramich x
Nick Kalinin x
Dorren Loureiro
x
Leader Flembbo
Samuel Di Sora x
Provec Ana Carrasco x
TGP Racing
Adrien Quinet
x
Grandaracorse Emanuele Vocino
x
Francesco Prioli
x
ParkinGO Filippo Rovelli x
Tom Edwards x
Smrz Racing
Alejandro Carrion
x
Luis Verdugo De la Torre
x
2R Racing
Livio Loi
x
Alessandro Zanca
x
MTM Racing Scott Deroue x
Jeffrey Buis x
Koen Meuffels x
Yuta Okaya
x
Kawasaki GP Kevin Sabatucci x
Bruno Ieracci x
Alfonso Coppola x
GP Project
Johan Gimbert x
Leonardo Carnevalli x
Gabriele Mastroluca
x
ACCR Czech Miloslav Hrava
x
Team #109
Eunan McGlinchey x
Yamaha Team Brasil
Meikon Kawakami
x
Felipe Macan
x
Machado Came
Enzo De La Vega
x
Gaetan Matern
x
Jose Luis Perez Gonzalez
x
ProGP Racing
Kim Aloisi
x
?
MS Racing Unai Orradre
x
Sylvain Markarian
x
Ton Kawakami x
Alan Kroh
x
Trasimeno Hugo de Cancellis
x
EAB Ten Kate Glenn van Straalen x
DRT
Romain Dore
x
KTM Freudenberg Oliver König x
Jan-Ole Jähnig x
Max Kappler x
Christian Stange
x

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 26.05., 12:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2014 Bahrain
Di. 26.05., 13:15, Motorvision TV
Classic
Di. 26.05., 15:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball ÖFB Cup Finale 1991: Rapid Wien - Stockerau
Di. 26.05., 15:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball ÖFB Cup Finale 1988: Tirol - Krems
Di. 26.05., 16:05, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Di. 26.05., 16:50, Motorvision TV
FIM Superenduro World Championship
Di. 26.05., 17:20, Motorvision TV
FIM X-Trial World Championship
Di. 26.05., 18:10, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Di. 26.05., 18:25, N24
WELT Drive
Di. 26.05., 18:35, Motorvision TV
Bike World Sport
» zum TV-Programm