An der Seite von Dirk Geiger: 1. Filipino in SBK-WM

Von Kay Hettich
Rob Vennegoor traut Troy Alberto fiel zu

Rob Vennegoor traut Troy Alberto fiel zu

In der Supersport-WM 300 erleben wir 2022 das Debüt einer neuen Nation im Rahmen der Superbike-WM. Als erster Filipino wird Troy Alberto an der Seite von Dirk Geiger bei RT Motorsport by SKM eine Kawasaki fahren.

Das Teilnehmerfeld der Supersport-WM 300 2022 ist auf 32 Piloten begrenzt, einer von ihnen ist Troy Alberto, der vor wenigen Minuten vom deutsch-niederländischen Team FÜSPORT-RT Motorsports by SKM als Teamkollege von Dirk Geiger bestätigt wurde. Der 20-Jährige ist der erste Filipino, der in einer Kategorie der Superbike-Weltmeisterschaft teilnimmt.

Der Bruder von Troy, der vier Jahre ältere Timothy, fuhr 2018 im heutigen Superbike-Team Motocorsa die Superstock-1000-EM und erreichte in Donington, Brünn und Portimão elfte Plätze.

Kurios: Im selben Jahr nahm Troy am European Talent Cup in Jerez teil und stand gemeinsam mit Dirk Geiger in der Startaufstellung!

Alberto wollte 2020 und 2021 die Asia Road Racing Championship (ARRC) bestreiten, die jedoch wegen der behördlichen Auflagen im Zusammenhang mit Corona-Pandemie praktisch nicht stattgefunden hat. In den Philippinen fuhr er deshalb in diesem Jahr die nationale Superbike-Serie.

«Ich kann es kaum erwarten, in der Supersport-WM 300 zu fahren. Es wird meine erste WM-Erfahrung sein und ich bin gespannt darauf, mit den anderen die Strecke zu teilen», sagte Alberto. «Ich freue mich sehr darüber, für FÜSPORT-RT Motorsports by SKM Kawasaki fahren zu dürfen. Insbesondere nach dem, was das Team in den letzten Jahren alles erreicht hat. Ich glaube, dass das Team stark ist und kann es kaum erwarten, was wir nächstes Jahr gemeinsam auf die Beine stellen.»

Team-Miteigentümer Rob Vennegoor hatte die beiden Brüder schon länger im Visier.

«Seit Troys Bruder TJ im Fahrerlager der Superbike-WM war, stand ich im engen Kontakt mit der Familie Alberto», erklärte der gewiefte Niederländer. «Ich habe beobachtet, wie Troy im Asian Talent Cup und in der ARRC von Honda unter Vertrag genommen wurde und wie sein Niveau von Jahr zu Jahr gestiegen ist. Ich bin sehr dankbar dafür, dass nun endlich die Zeit für unsere Zusammenarbeit gekommen ist. Troy ist ein sehr schneller Fahrer und es ist auch etwas Besonderes, einen talentierten asiatischen Fahrer ins in die Weltmeisterschaft zu holen.»

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 03.10., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 03.10., 16:45, Motorvision TV
    Australian Offroad Championship 2022
  • Mo.. 03.10., 17:40, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2022
  • Mo.. 03.10., 18:05, Motorvision TV
    Tour European Rally 2022
  • Mo.. 03.10., 18:30, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic 2021
  • Mo.. 03.10., 19:00, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Mo.. 03.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo.. 03.10., 19:30, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Mo.. 03.10., 20:00, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
  • Mo.. 03.10., 20:00, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
» zum TV-Programm
3AT