Coronavirus-Pandemie: Dieses Jahr kein North West 200

Von Helmut Ohner
Tourist Trophy
Der Start-Ziel-Bereich wird dieses Jahr beim NW200 leer bleiben

Der Start-Ziel-Bereich wird dieses Jahr beim NW200 leer bleiben

Seit Mitte März versuchten die Organisatoren des North West 200 verzweifelt, die Veranstaltung trotz aller Einschränkungen wegen der Coronavirus-Krise zu retten. Die Absage konnte aber nicht verhindert werden.

Am 17. März kündigte der Coleraine und District Motor Club an, dass das für den 10. bis 16. Mai geplante «fonaCAB 2020 und Nicholl Oils North West 200» verschoben werden soll, nachdem die nordirische Regierung umfangreiche Beschränkungen zur Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie eingeführt hatte.

Seit damals haben sich die Organisatoren des bei Rennfahrern und Motorportfans gleichermaßen beliebten Rennens mit allen relevanten Agenturen beraten, um die Möglichkeit zu prüfen, die Veranstaltung zu einem späteren Zeitpunkt im Jahr 20202durchzuführen. Man hoffte, auf einen Termin im September.

Am heutigen Montag sollten eigentlich die Teamtransporter im Fahrerlager für das North West 200 aufgebaut sein, um auf dem Dreieckskurs zwischen den Städten Portstewart, Coleraine und Portrush für das erste Training am Dienstag gerüstet zu sein. Anstatt dessen erreichte die Fahrer und ihren Teams die Nachricht der Absage.

«Trotz aller Bemühungen ist es uns nicht möglich, eine umfassende Planung, die für die Durchführung einer so großen Veranstaltung erforderlich ist, durchzuführen. Im Hinblick auf die Verantwortung gegenüber den Teilnehmern, freiwilligen Helfern und Motorsportfans haben wir uns zur Absage entschlossen», so der Club in einer Aussendung.

«Wir entschuldigen uns bei allen für etwaige Unannehmlichkeiten. Als vorläufiger Termin für das North West 200 2021 wurde bereits für den 9. bis 15. Mai festgelegt. Wir hoffen, dass alle sicher und gesund bleiben, damit wir in zwölf Monaten zu einem noch größeren und besseren Nordwesten 200 zurückkehren können.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 05.12., 22:15, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa. 05.12., 22:15, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Sa. 05.12., 22:40, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • Sa. 05.12., 22:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 06.12., 00:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 00:00, RTL
    2020! Menschen, Bilder, Emotionen
  • So. 06.12., 00:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 06.12., 01:55, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
» zum TV-Programm
6DE