Auftakt zur X-Trial-WM

Von Antonio Gonzalez
Trial
Die Trial-Artisten wissen die Fans zu begeistern

Die Trial-Artisten wissen die Fans zu begeistern

Am kommenden Wochenende starten die X-Trial-Artisten in Genua (I) in die neue Saison. Titelverteidiger ist der Spanier Toni Bou, der 2010 überlegen Weltmeister wurde.

Die erste von insgesamt sechs Runden zur X-Trial-WM findet am Samstag, 27. November, in Genua statt. Gleichzeitig wird in der Arena «Palasport Fiera di Genoa» auch die Indoor-Enduro-WM ausgetragen. Die Augen werden sich aber vor allem auf die Ausnahmekönner auf den Trial-Bikes richten, allem voran auf Titelverteidiger Toni Bou auf Montesa.

In den letzten vier Jahren hatte immer Bou am Ende der Saison die meisten Punkte auf dem Konto und wurde zum besten Trial-Fahrer der Welt gekürt, sowohl bei der Indoor-, als auch der Outdoor-Meisterschaft. 2010 konnte er in der Halle bis auf eine Runde alle Events gewinnen und wurde mit 95 Punkten vor [*Person Albert Cabestany*] (77 Punkte) Weltmeister. Der Sherco-Fahrer wird auch diese Saison wieder der erste Herausforderer seines spanischen Landsmanns sein.

Exweltmeister [*Person Adam Raga*] ist auf der GasGas auch nicht zu unterschätzen. Nach einer durchwachsenen Saison 2010 landete er nur auf dem dritten WM-Rang. Konstanz ist der Schlüssel, um den neunten Weltmeistertitel von Toni Bou zu verhindern.

Erstmals als Fixstarter dabei ist der Junioren-Weltmeister 2010, Jack Challoner (Beta). Wie Michael Brown (Sherco), der nach einer zwölfmonatigen Pause wieder in den Zirkus zurückkehrt, werden die beiden eine willkommene Abwechslung im gewohnten Startfeld der X-Trial-WM sein.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 12:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 12:50, Motorvision TV
    Car History
  • Fr. 22.01., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr. 22.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr. 22.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 16:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 22.01., 16:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 18:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE