Jett Lawrence (Honda) dominiert Saisonauftakt

Von Thoralf Abgarjan
Jett Lawrence gewann in Pala

Jett Lawrence gewann in Pala

Mit Siegen in beiden Läufen übernahm der australische HRC-Werksfahrer Jett Lawrence die Führung der US Nationals der 250er Klasse vor seinem älteren Bruder und Teamkollegen Hunter Lawrence.

Der australische Titelverteidiger Jett Lawrence (Honda) gewann beide 250er-Läufe beim Saisonauftakt der US Nationals vor seinem älteren Bruder und Teamkollegen Hunter. Justin Cooper (Yamaha) zog den Holeshot zum ersten Lauf vor Jett Lawrence und Seth Hammaker. Jalek Swoll (Husqvarna) stürzte bereits in der ersten Runde an einer Bergab-Passage und verletzte sich an der Schulter. Auch Cameron McAdoo stürzte und musste benommen von der Strecke abtransportiert werden.

In Runde 5 übernahm Jett die Führung und gewann den ersten Lauf mit einem Vorsprung von 6,6 Sekunden vor Hunter, während Cooper seinen Rhythmus verlor und bis auf P11 zurückfiel.

Den Start zum zweiten Lauf gewann Nick Romano, der erst in diesem Jahr aus dem Amateur- ins Profilager wechselte. Jett Lawrence befand sich von Anfang an in der Spitzengruppe, übernahm in Runde 2 die Führung und gewann auch den zweiten Lauf souverän mit 5,3 Sekunden Vorsprung vor Hunter Lawrence und dem Japaner Jo Shimoda (Kawasaki), der sich damit auch den 3. Platz der Tageswertung sicherte. Romano fiel auf P14 zurück.

Mit den Rängen 1 und 2 bescherten die beiden HRC-Werksfahrer ihrem Team das perfekte Ergebnis. Honda feiert an diesem Wochenende ihr 50-jähriges Rennjubiläum, weshalb die HRC-Piloten in Pala im Retro-Design antraten.

Ergebnis US Nationals Pala 250 ccm:

1. Jett Lawrence (AUS), Honda, 1-1
2. Hunter Lawrence (AUS), Honda, 2-2
3. Jo Shimoda (JPN), Kawasaki, 4-3
4. RJ Hampshire (USA), Husqvarna, 3-9
5. Michael Mosiman (USA), GASGAS, 9-4
6. Austin Forkner (USA), Kawasaki, 6-6

Meisterschaftsstand nach Runde 1 von 12:

1. Jett Lawrence (AUS), Honda, 50
2. Hunter Lawrence (AUS), Honda, 44, (-6)
3. Jo Shimoda (JPN), Kawasaki, 38, (-12)
4. RJ Hampshire (USA), Husqvarna, 32, (-18)
5. Michael Mosiman (USA), GASGAS, 30, (-20)
6. Austin Forkner (USA), Kawasaki, 30, (-20)

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 12.08., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 12.08., 19:05, Motorvision TV
    Car History
  • Fr.. 12.08., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr.. 12.08., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 12.08., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr.. 12.08., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Fr.. 12.08., 20:55, Motorvision TV
    Hi-Tech Drift Allstars Series Australia 2022
  • Fr.. 12.08., 21:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 12.08., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 12.08., 21:45, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge 2022
» zum TV-Programm
7AT