Fünfter VLN-Lauf: Blick in die Klassen Teil 2

Von Sören Herweg
VLN
Klassensieg und Tabellenführung für Mühlner Motorsport

Klassensieg und Tabellenführung für Mühlner Motorsport

Kranz, Owega, Schula nach dem vierten Saisonsieg neue Tabellenführer. Klassensieg für die amtierenden Meister Mies und Schrey. Erneute Klassensiege für GetSpeed Performance und die Familie Strycek.

Einen weiteren Sieg in der Klasse der Porsche Carrera Cup Fahrzeuge konnte das Team von GetSpeed Performance einfahren, John Shoffner, Janine Hill und Arno Klasen sicherten sich dabei mit ihrem Porsche 911 GT3 Cup auch den Wertungsgruppensieg für die Cup Klassen. Ihre bis dato so erfolgreichen Teamkollegen Alexander Mies, Tim Scheerbarth und Steve Jans, welche am Wochenende Unterstützung von Fabian Schiller erhielten, schieden nach einem Startunfall unmittelbar nach Rennbeginn aus. Platz zwei ging an Willi Moore und Bill Cameron, während das schwedische Trio Henric Skoog, Patrick Skoog und Gustav Bard das Stockerl komplettierten.

Den vierten Saisonsieg in der Porsche Cayman GT4 Trophy konnte sich das Team von Mühlner Motorsport sichern. Die Piloten Hamza Owega, Alex Schula und Moritz Kranz hatten nach Ablauf der sechs Stunden Renndistanz knapp über eine Minute Vorsprung auf ihren nächstbesten Konkurrenten. Die Plätze zwei und drei gingen an die beiden Cayman Besatzungen des Teams Teichmann Racing Gusenbauer/ Bohr/ Gosse vor Hoppe/ Jung/ Vleugels/ Rönnefarth. 

Zum ersten Mal in der laufenden Saison gingen die amtierenden Meister der VLN wieder gemeinsam an den Start und mit einem Klassensieg beim ROWE 6 Stunden ADAC Ruhr-Pokal-Rennen fuhren Alexander Mies und Michael Schrey nach Hause. Beim Fallen der Zielflagge hatte das Duo eine Runde Vorsprung auf Platz zwei im BMW M235i Racing Cup, den holten sich David Griessner, Daniel Zils und Yannick Fübrich. Dritte wurden Heiko Eichenberg und Oskar Sandberg.

Im Toyota GT86 TMG Cup war wieder einmal die Mannschaft von Miltek Sport erfolgreich, das Quartett Dale Lomas, Lucian Garvis, Tom Onslow-Cole und Werner Gusenbauer lag im Ziel rund sieben Minuten vor dem zweitplatzierten Duo Manuel Amweg und Frédéric Yerly vom Toyota Swiss Racing Team. Platz drei ging an «Jan Sluis», Dirk Leßmeister und Ralf Goral. Arne Hoffmeister und Fredy Barth holten sich im zweiten Rennen des KTM X-Bow Cups den Klassensieg, dahinter kamen lediglich Alex und Max Feldhoff als zweiter Teilnehmer ins Ziel. Im Opel Astra OPC Cup triumphierten Vater und Tochter Volker und Lena Strycek, Zweite wurden Philip Schauerte und Mario Handrick. Volker Strycek konnte sich auch noch über einen weiteren Klassensieg freuen, denn zusammen mit Olaf Beckmann, Peter Hass und Jürgen Schulten holte er im Opel Manta den Sieg in der Klasse H2.

Da die bis dato aktuellen Tabellenführer Daniel Zils, Christian Konnerth und Norbert Fischer beim fünften Saisonrennen ohne Punkte blieben, konnten Hamza Owega, Moritz Kranz und Alex Schula die Tabellenführung übernehmen. Auf Platz zwei rangiert Marcel Manheller, Dritter ist Claudius Karch. Der nächste Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft findet in zwei Wochen am, 2. September statt. Das 40. RCM DMV Grenzlandrennen geht dann wieder über die reguläre Distanz von vier Stunden.


Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Videos

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 06.07., 11:35, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Mo. 06.07., 12:50, Motorvision TV
Classic
Mo. 06.07., 13:20, Spiegel TV Wissen
Auto Motor Party
Mo. 06.07., 13:45, Sky Sport 1
Formel 2
Mo. 06.07., 13:45, Sky Sport HD
Formel 2
Mo. 06.07., 14:50, Sky Sport 1
Formel 2
Mo. 06.07., 14:50, Sky Sport HD
Formel 2
Mo. 06.07., 15:20, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Mo. 06.07., 15:45, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Mo. 06.07., 16:15, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm