Manthey Racing mit doppeltem «Dicken»

Von Sören Herweg
VLN
Der Manthey-RSR feierte bereits beim letzten Lauf sein Comeback

Der Manthey-RSR feierte bereits beim letzten Lauf sein Comeback

Olaf Manthey bringt beim vierten VLN-Lauf sowohl den Porsche 911 GT3 RSR als auch den GT3 R an den Start

Nein, die Fans der Langstreckenmeisterschaft werden beim vierten Lauf nicht doppelt sehen, denn Manthey-Racing wird gleich zwei Porsche 911 in den bekannten gelb-grünen Farben einsetzen. Das ganze dient dazu, die Leistung eines Porsche 911 GT3 RSR mit der des GT3 R zu vergleichen.

Am Steuer des GT2-Fahrzeugs, werden sich Lucas Luhr und Romain Dumas abwechseln. Marc Lieb und Timo Bernhard werden sich den Elfer nach GT3-Reglement teilen.

«Den Unterschied zwischen beiden Fahrzeugen kann man eigentlich so zusammenfassen, der RSR hat mehr Abtrieb, wogegen der R über mehr Leistung verfügt» so Porsche-Werksfahrer Marc Lieb. Nach dem vierten Rennen der Langstreckenmeisterschaft wird sich die Mannschaft von Olaf Manthey entscheiden, mit welchem Fahrzeug man beim 24-Stunden- Rennen teilnehmen wird.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 18.01., 20:55, Motorvision TV
    King of the Roads
  • Mo. 18.01., 21:40, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Mo. 18.01., 21:45, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 18.01., 22:10, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mo. 18.01., 22:40, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Mo. 18.01., 23:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 19.01., 00:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 00:10, OKTO
    Mulatschag
  • Di. 19.01., 00:40, Einsfestival
    Doctor Who
  • Di. 19.01., 01:00, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
7DE