Ex-Weltmeister Ekström kehrt in Riga zurück

Von Toni Hoffmann
Der zweifache DTM-Champion und Rallycross-Weltmeister Mattias Ekström wird in Riga Partner von Timo Scheider im deutschen ALL-INKL.COM Muennich Motorsport.

Der ehemalige FIA Rallycross-Weltmeister Mattias Ekström kehrt an diesem Wochenende mit ALL-INKL.COM Muennich Motorsport zum mit Spannung erwarteten Doppelrennen der Ferratum World RX von Riga (18.-19. September) mit den Läufen vier und fünf der Saison 2021 zurück.

Ekström, ein Fahrer mit 58 World RX-Starts auf dem Buckel, holte sich 2016 die begehrte Krone und wurde dreimal Zweiter in der Gesamtwertung. Der Schwede ist 12-facher Laufsieger an der internationalen Spitze der Disziplin und damit statistisch der zweiterfolgreichste Teilnehmer in der WM-Geschichte. Ekström wurde seinen fünf vorherigen Auftritten im lettischen Bikernieki trase nur Zweiter. Er freut sich nach einem Jahr abseits der hektischen Action der World RX darauf an diesem Wochenende den Kampf mit seinen alten Sparringspartnern wieder aufzunehmen.

«Ich freue mich aus mehreren Gründen sehr, mit ALL-INKL.COM Muennich Motorsport in Riga zu starten», erklärte der 43-Jährige, zweifacher DTM-Champion und dreimaliger Gewinner des Race of Champions, der für die Veranstaltung mit dem Ex-DTM-Teamkollegen Timo Scheider wieder vereint ist. «Erstens denke ich, dass das Auto in letzter Zeit sehr gut funktioniert hat und das hat René Münnich mit einem Euro RX1-Sieg in Frankreich bewiesen. Zweitens gefällt mir die Strecke in Riga sehr gut, und die Tatsache, dass es ein Doppelveranstaltung wird, bedeutet, dass es viel Zeit auf der Strecke geben wird. Und vor allem ist das Fahren eines World RX Supercar die bestmögliche Vorbereitung auf meine Rennaktivitäten. Mit 600 PS und fast 1000 Nm sind dies die schnellsten Autos. Ich werde in Riga alles tun, um eine Trophäe für ALL-INKL.COM Muennich Motorsport zu holen, denn sie kämpfen schon lange und haben es sich wirklich verdient. Wir haben an diesem Wochenende zwei Chancen, dieses Ziel zu erreichen.»

Tatsächlich hat das deutsche Team in dieser Saison beeindruckt, indem es konstant an der Spitze des Rennens antrat, wobei Scheider sowohl in Spanien als auch in Frankreich um das Podium kämpfte und Münnich beim letzten Mal in Lohéac um seinen und den ersten EM-Triumph des Teams fuhr. Teammanager Dominik Greiner glaubt, dass der Rigaer Rekrut von ALL-INKL.COM Muennich Motorsport die Mannschaft zu noch größeren Erfolgen anspornen kann.

«Wir freuen uns auf Mattias in unserem Team», sagte Greiner. «Alle im Team freuen sich auf dieses Wochenende mit Mandie, Timo und Mattias am Steuer. Nach dem großen Erfolg von René in Frankreich sind wir alle hochmotiviert für das lettische Event.»

Das Rennen beginnt am Samstag, den 18. September, um 12:00 Uhr Ortszeit (11:00 Uhr MEZ), wobei die gesamte Action in bester HD-Qualität über die hochmoderne neue Übertragungsplattform RX+ live übertragen wird. Der Salzburger Privatsender ServusTV wird am 18. und 19. September beide Rennen live übertragen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 20.09., 22:15, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Mo.. 20.09., 22:45, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Mo.. 20.09., 23:00, Eurosport
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen Bol d'Or
  • Mo.. 20.09., 23:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2021
  • Mo.. 20.09., 23:40, Motorvision TV
    Isle of Man TT Besten Rennen Aller Zeiten
  • Di.. 21.09., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 21.09., 02:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 21.09., 03:20, Motorvision TV
    Truck World
  • Di.. 21.09., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 21.09., 04:30, Spiegel Geschichte
    Car Legends
» zum TV-Programm
3DE