Feiert Teenager Rovanperä in Estland den ersten Sieg?

Von Toni Hoffmann
WRC
Toyota-Youngster Kalle Rovanperä

Toyota-Youngster Kalle Rovanperä

Bei der Wiederaufnahme der Rallye-Weltmeisterschaft mit der WM-Premiere von Estland am ersten September-Wochenende wird schon jetzt darüber spekuliert, ob Kalle Rovanperä seinen ersten Sieg erzielt.

19 Jahre ist Kalle Rovanperä jung. Er ist im Toyota-Team der jüngste Werksfahrer. Er könnte beim Neustart der Rallye-Weltmeisterschaft beim Einstand der Rallye Estland in der Königsklasse mit dem Sieg beim Ostsee-Nachbarn die Sensation schaffen, mit 19 Jahren der jüngste Pilot zu sein, der einen WM-Lauf gewonnen hat. Die Basis hierfür hat der junge Finne selbst geliefert, als bei der estnischen Aufwärmrunde «Lõuna-Eesti Ralli» im Toyota Yaris WRC hinter dem Lokalhelden und Weltmeister Ott Tänak im Hyundai i20 WRC um nur 13 Sekunden Zweiter, 15,3 Sekunden vor seinem Teamkollegen, dem sechsfachen Champion und WM-Spitzenreiter Sébastien Ogier wurde. Und der Teenager Rovanperä sieht seinen möglichen Premierensieg auch nicht so in weiter Ferne.

Rovanperä sah sein Ergebnis ganz entspannt. Zu seinen Chancen seinen ersten möglichen Sieg bei der estnischen WM-Premiere meinte er: «Wir haben letzte Woche einige Dinge gefunden und wir haben damit das Auto weiter verbessert, also ist das gut.»

Sein Fazit aus dem WM-Probegalopp: «Ich habe versucht, den Druck auf Ott während der Rallye aufrechtzuerhalten, aber es war wirklich nicht so wichtig zu gewinnen. Ich habe auf der ersten Etappe einige Fehler gemacht, aber danach haben wir viele Änderungen vorgenommen, um ein gutes Setup für die Rallye Estland zu finden.»

Die Schotterrallye war der vierte Start von Rovanperä in einem werkseitigen World Rally Car. Er erreichte mit Rang drei in Schweden seine erste Podiumsplatzierung, mit der er Ogier auf den vierten Platz verwies. Nun hofft er auf eine ähnliche Geschwindigkeit und Konstanz in der nächsten Woche.

«Ich komme aus Finnland. Ich mag die schnellen Straßen», sagte er. «Ich denke, wir können nächste Woche ein gutes Tempo machen und es kann eine schöne Rallye für uns sein. Ich denke, wir können vielleicht viele Fans aus Finnland haben. Es wird gut sein, wieder von vorne zu beginnen. Beim Shakedown für die Rallye letzte Woche habe ich ein bisschen nach dem Gefühl gesucht, aber während fühlte sich alles ganz normal an», fügte er hinzu.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 29.11., 10:55, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 29.11., 12:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 12:05, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • So. 29.11., 12:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 29.11., 13:00, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy 2019
  • So. 29.11., 13:15, RTL
    Formel 1: Countdown
  • So. 29.11., 13:35, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 13:45, Motorvision TV
    Isle of Man Classic TT
  • So. 29.11., 14:00, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Bahrain 2020
  • So. 29.11., 14:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
7DE