Hyundai: Am Polarkreis cool zurück zum Erfolg

Von Toni Hoffmann
WRC
Hyundai möchte cool beim neuen zweiten Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft im hohen finnischen Norden am Polarkreis nach dem schwachen Saisonauftakt wieder zum Erfolg zurückkehren.

Während der Hauptrivale Toyota mit Sitz in Finnland mit den Siegen von Kalle Rovanperä (2020) und Juho Hänninen (2021) auf genaue Erfahrungswerte bei der Rallye Arctic Finnland zurückgreifen kann, ist diese Rallye in Lappland für das in Alzenau ansässige Hyundai-Team Neuland.

«Es ist kein Geheimnis, dass unsere Saison in Monte-Carlo nicht wie geplant begann», gestand der Teamdirektor Andrea Adamo. «Die Rallye Arctic Finnland bietet uns die Gelegenheit, dieses zu korrigieren. Wir werden an allen drei Tagen in Bestform sein müssen – nichts anderes als ein Sieg wird ein gutes Ergebnis sein.»

Hyundai schickt Ott Tänak/Martin Järveoja, Thierry Neuville/Martijn Wydaeghe und erstmals in diesem Jahr Craig Breen/Paul Nagle in das Rennen im Schnee und auf Eis rund um Rovaniemi. Das südkoreanische Aufgebot wird mit einem vierten Hyundai i20 WRC verstärkt mit dem erst 19-jährigen Oliver Solberg, der am Polarkreis zusammen mit seinem irischen Beifahrer Aaron Johnston seinen Einstand in der Königsklasse gibt.

Sause durch den Schnee

Bei der völlig neuen Veranstaltung, der einzigen, die nur auf Schnee stattfindet, begibt sich Hyundai wie die anderen Teams auch ins Ungewisse. In der Region von Rovaniemi können die Temperaturen bis unter -30 °C fallen, und aufgrund des kurzen Tageslichts werden einige Prüfungen in der Dunkelheit gefahren.

Die Teams stehen auf den gefrorenen Straßen am Polarkreis vor einer echten Herausforderung. Sie müssen nicht nur einen Aufschrieb aus dem Nichts erstellen, sondern für eine erfolgreiche Fahrt auch mit Schneewehen und Spikesreifen zurechtkommen. Zehn Prüfungen ergeben mit einer Wettkampfdistanz von 251,08 km eine der wahrscheinlich schnellsten Veranstaltungen des Jahres.

«Das sind echte Winterbedingungen, mit viel Schnee auf den Pisten, riesigen Schneewehen und stellenweise ist es ziemlich eng», sagte Neuville, Dritter beim Saisonaufatkt. «Es ist ein herausforderndes Profil, aber eines, auf das wir sehr gespannt sind.»

Ott Tänak hofft nach der Nullrunde in Monte Carlo bei der nur auf Schnee stattfindenden Veranstaltung auf mehr Glück. «Die Rallye Arctic wird eine sehr interessante Veranstaltung», sagte Ott. «Wir werden darauf abzielen, unsere Meisterschaft nach der Enttäuschung und den Herausforderungen der Monte richtig zu starten, haben für uns selbst und das Team ein repräsentativeres Ergebnis im Visier.» Als Empfehlung bringt er den Sieg bei der Rallye Otepää in seiner Heimat Estland mit.

Die Rallye Arctic ist für die Iren Craig Breen und Paul Nagle der erste WRC-Einsatz in der neuen Saison. «Ich freue mich, dass Paul und ich unsere Meisterschaft 2021 bei einer für die Weltmeisterschaft völlig neuen Veranstaltung beginnen dürfen, eine Rallye, die für uns alle ein beeindruckendes Abenteuer sein wird», sagte Breen. «Für Paul und mich ist es wichtig, unsere Saison auf richtige Weise zu starten.»

«Alle drei Fahrer haben bei vorhergehenden reinen Schnee-Veranstaltungen auf dem Podium gestanden; somit wissen wir, dass sie zu hohen Geschwindigkeiten unter schwierigen Bedingungen fähig sind», erklärte Adamo.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 28.02., 07:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 28.02., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 28.02., 11:00, Motorvision TV
    Liqui Moly Bathurst 12 Hour Endurance Race 2017
  • So.. 28.02., 11:00, ORF Sport+
    FIA Formel E: 1. Rennen, Highlights aus Diriyah
  • So.. 28.02., 12:00, ServusTV
    World Rally Championship 2021
  • So.. 28.02., 12:00, ServusTV Österreich
    World Rally Championship 2021
  • So.. 28.02., 12:15, ServusTV
    World Rally Championship 2021
  • So.. 28.02., 12:15, ServusTV Österreich
    World Rally Championship 2021
  • So.. 28.02., 12:55, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • So.. 28.02., 13:15, ServusTV
    World Rally Championship 2021
» zum TV-Programm
6AT