Solberg vom ersten Test im Hyundai i20 WRC begeistert

Von Toni Hoffmann
Der erst 19-jährige Oliver Solberg hat seinen ersten Test im Hyundai i20 WRC für seinen ersten WRC-Einsatz bei der Rallye Arctic, dem zweiten Lauf zur Weltmeisterschaft, absolviert und war happy.

Oliver Solberg, Sohn der Motorsport-Legende Petter, genoss einen reibungslosen Tag am Steuer eines Hyundai i20 unter perfekten Winterbedingungen in der Nähe von Rovaniemi, der Gastgeberstadt für die zweite Runde der FIA-Rallye-Weltmeisterschaft. Der Schwede wird in einem i20 WRC des 2C Compétition-Teams antreten. Es ist ein weiterer bedeutender Schritt in seinem rasanten Aufstieg. Er trat vor weniger als zwei Jahren erstmals in einem Auto mit Allradantrieb an.

Bei Testtemperaturen um -10 ° C fuhr der 19-Jährige mit einer Reihe von Änderungen an Federung und Differential, um die volle Leistungsfähigkeit des Fahrzeugs zu verstehen.

«Ich kann sagen, dass ich vom ersten Mal an, als ich heute Morgen meine Augen öffnete, gelächelt habe und nicht den ganzen Tag aufgehört habe. Ich denke, das Auto war tatsächlich etwas unkomplizierter zu fahren, als ich gedacht hatte. Ich bin vor ein paar Jahren viel im Rallycross-Auto gefahren, also war ich bereit für mehr Kraft und Geschwindigkeit. Was mich beim Hyundai i20 WRC erstaunt hat, war der Grip in den schnelleren Kurven. Die Aerodynamik ist einfach unglaublich.»

Obwohl Solberg über alles im Test informiert war, hielt er sich bedeckt. «Ich werde nicht zu viele Details darüber erzählen, was wir genau am Tag gemacht haben, aber wir haben einige Federung- und die Differentialeinstellungen probiert und einige wirklich gute Sachen gefunden», fügte er hinzu. «Es wäre vielleicht schön gewesen, einige wirklich schnellere Kurven auf der Teststrecke zu haben, nur um herauszufinden, was bei voller Geschwindigkeit möglich ist. Aber darauf werde ich mich bei der Rallye konzentrieren. Die Leute haben mich viel gefragt, was ich für möglich halte, aber ehrlich gesagt muss ich nichts sagen. Die Rallye ist für mich wie ein längerer Test. Ich möchte mehr von diesem fantastischen Auto verstehen, ich möchte einige Kurven im sechsten Gang ausprobieren, ich möchte Spaß haben und ich möchte weiter lächeln.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 18.10., 16:25, Motorvision TV
    Jännerrallye
  • Mo.. 18.10., 16:40, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Mo.. 18.10., 16:55, Motorvision TV
    Goldrush Rally 2013
  • Mo.. 18.10., 18:05, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2021
  • Mo.. 18.10., 18:35, Motorvision TV
    Tour European Rally 2021
  • Mo.. 18.10., 19:00, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy 2021
  • Mo.. 18.10., 19:10, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Mo.. 18.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo.. 18.10., 19:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2021
  • Mo.. 18.10., 19:30, Motorvision TV
    Rali Vino da Madeira
» zum TV-Programm
6DE