Estland: Zwei Hyundai-Teams auf dem Podest

Von Toni Hoffmann
Den siebten Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) in Estland beenden die zwei Hyundai-Piolten Craig Breen und Thierry Neuville auf dem Podium, Lokalheld und Vorjahressieger Ott Tänak muss in seiner Heimat passen.

Craig Breen und Paul Nagle erzielten im Hyundai i20 WRC mit dem zweiten Platz das gleiche Ergebnis wie beim letztjährigen Doppelsieg in Estland. Thierry Neuville erreichte mit Beifahrer Martijn Wydaeghe zum fünften Mal 2021 einen Podestplatz.

«Ich bin glücklich mit dem Verlauf des Wochenendes, und ich bin mit unserer Leistung zufrieden», sagte Breen. «Wir haben über alle Prüfungen ein gutes Tempo durchgehalten. Ich habe vom Start bis ins Ziel sehr viel Spaß gehabt. Ich brauche nur ein bisschen mehr Zeit, um das eine oder andere Prozent zu erreichen, von dem ich weiß, dass es in uns steckt.»

Neuville und Wydaeghe errangen mit einem weiteren dritten Platz ihr fünftes Podium der Saison. Die Belgier holten im Verlauf der viertägigen Veranstaltung fünf Bestzeiten, darunter am letzten Vormittag zwei gemeinsame schnellste Zeiten mit Ott Tänak und Martin Järveoja.

«Es war ein langes Wochenende mit 24 herausfordernden Prüfungen», sagte Neuville. «Unser vorrangiges Ziel war hier, unsere engsten Rivalen, Ogier und Evans, hinter uns zu halten, und das haben wir geschafft. Aus Teamsicht ist es ein positives Ergebnis, dass zwei Autos es aufs Podium geschafft haben.»

Lokalheld Täank im Pech

Die Lokalhelden Ott Tänak und Martin Järveoja sahen ihre Hoffnungen auf einen Heimsieg am Freitag schwinden, da sie aufgrund eines doppelten Reifenschadens in der vierten Entscheidung zur Aufgabe gezwungen waren. Es bestand aber kein Zweifel an ihrem Tempo und Talent auf den Schotterstraßen vor Ort. Die Crew erzielte über das Wochenende beeindruckende elf Bestzeiten. Damit war der Hyundai i20 WRC imit insgesamt 16 Bestzeiten erneut das schnellste Auto im Feld.

«Insgesamt betrachtet war es nicht das von uns gewünschte Wochenende, aber ich muss sagen, dass wir von den Fans eine überwältigende Unterstützung hatten, und wir hatten einige neue Strecken, die interessant und manchmal herausfordernd waren. Wir werden weiter kämpfen», erklärte Tänak.

Tänak und Neuville erzielten auf der Power Stage einen Doppelsieg, holten damit wichtige Punkte für die Meisterschaft. Der Titelverteidiger Hyundai liegt in der Herstellerwertung mit 256 Punkten den zweiten Platz, 59 Punkte hinter Toyota.

Teamdirektor Andrea Adamo fasste zusammen: «Mein Dank an Craig und Paul für einen fantastischen zweiten Platz. Thierry hat erneut gezeigt, welche Art von Kämpfer er ist. Ott hat ebenfalls sein erstaunliches Tempo vorgeführt, aber das macht seine Platten am Freitag nur umso bedauerlicher. Wir freuen uns auf die Rallye Ypern in Belgien und versprechen, unsere harte Arbeit fortzusetzen.»

Der achte Lauf der WRC-Saison 2021, die belgische WM-Premiere in Ypern, findet am Wochenende vom 13. bis zum 15. August statt.

 

 

Endstand nach 24 Prüfungen

 

Pos

Team/Nat/Fahrzeug

Zeit/Differenz

1

Rovanperä/Halttunen (FIN), Toyota

2:51:29,1

2

Breen/Nagle (IRL), Hyundai

+ 59,9

3

Neuville/Wydaeghe (B), Hyundai

+ 1:12,4

4

Ogier/Ingrassia (F), Toyota

+ 1:24,0

5

Evans/Martin (GB), Toyota

+ 2.07,1

6

Suninen/Markkula (FIN), Ford

+ 7:07,3

7

Loubet/Haut-Labourdette (F), Hyundai

+ 8:48,3

8

Lukyanuk/Fredrov (RUS), Skoda Rally2

+ 10:16,1

9

Mikkelsen/Floene (N), Skoda Rally2

+ 10:29,9

10

Östberg/Floene (N) Citroën Rally2

+ 10:46,6

 

Fahrer-WM nach 7 von 12 Läufen

 

Pos.

Team/Nat/Fahrzeug

Punkte

1

Sébastien Ogier (F), Toyota

148

2

Elfyn Evans (GB), Toyota

111

3

Thierry Neuville (B), Hyundai

96

4

Kalle Rovanperä (FIN), Toyota

82

5

Ott Tänak (EE), Hyundai

74

6

Takamoto Katsuta (J), Toyota

66

7

Craig Breen (IRL), Hyundai

42

8

Gus Greensmith (GB), Ford

34

9

Dani Sordo (E), Hyundai

31

10

Adrien Fourmaux (F), Ford

30

 

 

Hersteller-WM nach 7 von 12 Läufen

 

Pos.

Team/Nat/Fahrzeug

Punkte

1

Toyota Gazoo Racing WRT

315

2

Hyundai Shell Mobis WRT

256

3

M-Sport Ford WRT

125

4

Hyundai 2C Competition

36

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 02.08., 23:55, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Di.. 03.08., 02:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 03.08., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 03.08., 07:45, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Di.. 03.08., 10:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 03.08., 12:55, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Di.. 03.08., 13:10, Motorvision TV
    High Octane
  • Di.. 03.08., 13:40, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Di.. 03.08., 13:40, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di.. 03.08., 14:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
» zum TV-Programm
3DE