Yamaha steht vor Einigung mit neuem Kundenteam

Ott Tänak muss in Kenia liefern

Von Toni Hoffmann
  Ott Tänak

Ott Tänak

Hyundai-Rückkehrer Ott Tänak muss in diesem Monat bei der Rallye Safari Kenia, dem dritten Lauf zur Weltmeisterschaft (28. – 31. März), eine fehlerfreie Veranstaltung abliefern, um die Lücke zur Spitze zu schließen.
Die Hoffnungen des Esten auf eine Rückkehr zu den großen Punkten mit einem i20 N Rally1 scheiterten, als er zu Beginn der Rallye Monte-Carlo in einen Graben rutschte. Der Wettkampf am ersten Vormittag der zweiten Runde in Schweden verlief genauso, als Tänak auf eine Schneewehe prallte und den Kühler beschädigte. Der Weltmeister von 2019, der für den Rest des Freitags in Umeå ausfiel, beendete die Veranstaltung auf dem 41. Platz. Er reist zur dritten Runde nach Ostafrika und hat 27 Punkte Rückstand auf seinen in der Meisterschaft führenden Teamkollegen und Titelrivalen Thierry Neuville.

Tänak gesteht: «Meiner Meinung nach waren es definitiv zu viele Fehler, um in die Saison zu starten, aber wir wissen, dass wir noch viel besser sein können. Wir freuen uns auf eine saubere Rallye in Kenia. Natürlich war der Fehler am Freitag in Schweden frustrierend und hinterher sogar noch frustrierender. Wir fühlten uns im Auto am Freitag besser, als die Straßen etwas rutschiger waren, aber als der Grip besser wurde, fühlten wir uns einfach nicht wohl.»

Nachdem Tänak und Beifahrer Martin Järveoja bei der Rallye Safari Kenia 2021 auf dem dritten Podiumsplatz standen, hatten sie Mühe, bei der Rallye in Naivasha nach einem Ausfall 2022 und dem sechsten Platz einen Eindruck zu hinterlassen.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: «So ist Max Verstappen unschlagbar»

Dr. Helmut Marko
​Exklusiv auf SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsport-Berater von Red Bull, analysiert den jüngsten Grand Prix. Max Verstappen mit Saisonsieg No. 4, auf dem Weg zur erfolgreichen Titelverteidigung.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 25.04., 00:00, Eurosport 2
    Supersport: Weltmeisterschaft
  • Do.. 25.04., 00:10, Motorvision TV
    Racing Files
  • Do.. 25.04., 00:30, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Do.. 25.04., 01:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 25.04., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 25.04., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 25.04., 04:15, Motorvision TV
    Bike World
  • Do.. 25.04., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 25.04., 05:45, SPORT1+
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Do.. 25.04., 09:00, Eurosport 2
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
» zum TV-Programm
9