20 Punkte auf mein Konto

Kolumne von Toni Riedel
Yamaha R6 Cup
Toni Riedel

Toni Riedel

Mit dem zweiten Platz gelang mir auf dem Lausitzring ein toller Einstieg in die Saison 2013 des Yamaha R6-Dunlop-Cups.

Die freien Trainings liefen zunächst nicht sehr berauschend für mich. Ich lag auf dem sechsten Platz, obwohl das freitags eh nicht so aussagekräftig ist. Aber auch im ersten Zeittraining am Samstag reichte meine Rundenzeit auch nur für den provisorischen fünften Startplatz. Mir fehlten sieben Zehntelsekunden zur Trainingsbestzeit.

Im zweiten Qualifying bekam ich nie eine freie Runde zustande und fiel bis zwei Minuten vor Trainingsende sogar auf den achten Rang zurück. Aber dann schaffte ich es in letzter Sekunde und presste eine schnelle Runde raus - Startplatz 3!

Vor dem ersten Saisonlauf war ich sehr angespannt, «testete» in der Einführungsrunde noch einmal den Start. Als dann die Ampel ausging, gab ich Vollgas und bog ohne Platzverlust in die erste Kurve. Ich heftete mich sofort an das Hinterrad von Ville Valtonen. Als Max Fritzsch in Führung liegend stürzte, dominierten der Finne und ich mit sieben Sekunden Vorsprung das Rennen.

Ich konnte Villes Tempo zwar mitgehen, aber mir war klar, dass ein Überholmanöver sehr riskant wird. Also entschied ich mich für den sicheren zweiten Platz und erntete dafür die ersten 20 Punkte für mein Meisterschaftskonto. Das gleiche Resultat wie im Vorjahr. 2012 hat mir dann allerdings ein Handbruch einen Strich durch die Saisonplanung gemacht, das soll in diesem Jahr aber anders werden.

Es war ein geiles Gefühl! Mein Team und ich sind super glücklich. Am Samstag hat es wirklich nicht danach ausgesehen, dass ich mit einem Pokal mein erstes Rennen beende. Vielen Dank an meine Mechaniker Matthias Neubert und meinen Vater Ingo für die tolle Yamaha. Und vielen Dank auch an alle Fans, die mir die Daumen gedrückt haben.

Unser nächstes Rennen findet im belgischen Zolder am Wochenende vom 10. bis 12. Mai statt. Es ist die Premiere der IDM Superbike auf dieser Strecke und auch ich bin dort noch nie gefahren. Wir dürfen gespannt sein, was uns in Belgien erwartet.
Viele Grüße, Euer Toni Riedel

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 03.12., 08:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Do. 03.12., 08:35, Motorvision TV
    High Octane
  • Do. 03.12., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 10:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 11:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 11:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 13:05, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Do. 03.12., 14:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
7DE