12h Gulf: Michelle Gatting im zweiten Training vorne

Von Oliver Müller
12h Gulf
Der Ferrari 488 GT3 von Michelle Gatting

Der Ferrari 488 GT3 von Michelle Gatting

Bei den 12h Gulf machte mit Michelle Gatting eine Dame die Pace im zweiten freien Training. Der Ferrari 488 GT3 von Monster VR46 Kessel, in welchem auch Motorrad-Superstar Valentino Rossi startet, kam auf Platz 16.

Valentino Rossi gönnt sich an diesem Wochenende einen Abstecher in den Automobilsport. «Il Dottore» nimmt am 12-Stunden-Rennen in Abu Dhabi teil und pilotiert dort einen Ferrari 488 GT3 gemeinsam mit Alessio Salucci sowie Halbbruder Luca Marini. Im ersten freien Training am Donnerstagabend bewies der neunfache Motorrad-Weltmeister gleich einmal seine herausragende Klasse und fuhr auf die dritte Position. Am frühen Freitagmorgen fand dann bereits das nächste freie Training statt. Dabei landete der Ferrari von Rossi jedoch lediglich im Mittelfeld.

Mit einer Zeit von 2:13,776 Minuten kam der Wagen, der vom schweizerischen Team Kessel Racing unter der Nennung Monster VR46 Kessel eingesetzt wird, auf Platz 16. Die Zeit fuhr Salucci. «Il Dottore» hatte das zweite Training ausgesetzt, um seinem langjährigen Freund etwas Streckenzeit zu geben, damit sich dieser etwas besser an den Ferrari 488 GT3 gewöhnen kann. Das Fahrzeug ist zudem auch in der Pro-Am-Unterkategorie gemeldet. Hier reichte die herausgefahrene Zeit für die insgesamt fünfte Position.

Schneller ging es rund um Rossis Landsmann Loris Capirossi zur Sache. Der dreimalige Weltmeister bestreitet die 12h Gulf zusammen mit Niki Cadei und dem Luxemburger Alexis de Bernardi. Dieses Trio sitzt ebenfalls in einem Ferrari 488 GT3 von Kessel Racing und kam in der Session mit 2:11,674 Minuten auf Gesamtrang acht.

Die Bestzeit ging diesmal an eine Dame. Michelle Gatting schaffte die 5,554 Kilometer lange Runde in Abu Dhabi in exakt 2:09,783 Minuten. Auch sie fährt einen Ferrari 488 GT3 und teilt sich das Cockpit mit Manuela Gostner und Rahel Frey. Das Fahrzeug wird jedoch von Iron Lynx eingesetzt. Platz zwei in der Session ging an den Porsche 911 GT3 R von GPX Racing.

Richtig spannend wird es in Abu Dhabi heute ab 14:00 Uhr MEZ. Dann steht die aus drei Teilen bestehende Qualifikation auf der Agenda. Hier das Ergebnis des Trainings zum Nachlesen.

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Videos

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 29.05., 19:05, Motorvision TV
Racing Files
Fr. 29.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 29.05., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 29.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker BA Trophy Wien 2010 Melzer - Haider-Maurer
Fr. 29.05., 20:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
Fr. 29.05., 21:15, Hamburg 1
car port
Fr. 29.05., 21:40, Motorvision TV
400 Thunder Australian Drag Racing Series
Fr. 29.05., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 29.05., 23:00, Eurosport
Motorsport
Fr. 29.05., 23:00, Motorvision TV
Formula Drift Championship
» zum TV-Programm