Vorschau: Intact-GP-Junioren bereit für Barcelona

Von Leon Schüler
Lukas Tulovic gewann die ersten drei Läufe zur Moto2-Europameisterschaft in diesem Jahr. In Barcelona möchte das Liqui Moly Intact GP Junior Team mit der gesamten Mannschaft erfolgreich sein.

Für Lukas Tulovic stehen die nächsten zwei Läufe der Moto2-EM in Barcelona auf dem Programm. Gleich eine Woche, nachdem der GP-Zirkus in Montmelo zu Gast gewesen war, möchte der Kalex-Fahrer beweisen, zu was er im Stande ist zu leisten. In der Gesamtwertung führt er mit 30 Punkten vor Alex Escrig aus Spanien.

«Die ersten Rennen der Saison haben gezeigt, dass unser Moto2-Paket sehr gut aufgestellt ist. Wir freuen uns darauf, nach Barcelona zu kommen, wo letztes Wochenende ein Grand Prix stattfand. Es gibt also sehr gute Vergleichsdaten mit den Jungs in der Weltmeisterschaft», freute sich Intact-GP-Teammanager Dirk Reissmann vor dem Wochenende. «Unsere Aufgabe ist es nun, sehr nahe an diese Zeiten heranzukommen, um zu zeigen, was möglich ist. Vorausgesetzt natürlich, dass die Bedingungen ähnlich sind wie am vergangenen Wochenende.»

Reissmann weiter: «Was das Team betrifft, so haben wir ein Top-Paket geschnürt, so dass jederzeit Spitzenergebnisse möglich sind, und Lukas ist wie immer gut vorbereitet. Wir sind zuversichtlich, dass die entsprechenden Ergebnisse am Sonntag auf dem Papier stehen werden.»

Im JuniorGP stehen Phillip Tonn und Jakob Rosenthaler für das deutsche Team in der Startaufstellung. Der Deutsche und der Österreicher wollen sich auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya deutlich steigern. Zuletzt gelangen ihnen keine Punkteplatzierungen in der stark umkämpften Klasse.

«In der Moto3 werden wir mit Phillip und Jakob versuchen, unseren Weg fortzusetzen und die Ergebnisse Schritt für Schritt zu verbessern. In Valencia haben wir in dieser Hinsicht bereits gute Fortschritte gemacht», betonte der Teammanager. «Da Phillip die Strecke bereits kennt, sollte er leichte Vorteile gegenüber Jakob haben. Jakob kommt allerdings mit guten Ergebnissen aus dem Rookies Cup in Mugello, was ihm sicher Auftrieb geben wird.»

Im European Talent Cup ist Niklas Kitzbichler für das Team Liqui Moly Intact Junior GP unterwegs. Bisher scheiterte der Österreicher jeweils an der Hürde zum Hauptrennen. «Für Niklas wünschen wir uns sehr, dass er im Hauptrennen mitfahren kann. Die Aufgabe wird nicht einfach für ihn sein, aber wenn er es schafft, wird er die Möglichkeit haben, viel zu lernen, um sein Tempo zu steigern», stellte Dirk Reissmann klar. «Generell sollten seine Rundenzeiten wieder etwas schneller werden, um den Abstand zur Spitze weiter zu verringern. Von unserer Seite wird jeder die bestmögliche Unterstützung bekommen, damit auch Barcelona ein schönes und erfolgreiches Wochenende wird.»

Zeitplan JuniorGP Barcelona, Sonntag (12. Juni):

11.00 Uhr – Rennen 1 JuniorGP, 16 Runden
12.00 Uhr – Rennen 1 Moto2-EM, 17 Runden
13.00 Uhr – Rennen European Talent Cup, 15 Runden
14.00 Uhr – Rennen 2 JuniorGP, 16 Runden
15.00 Uhr – Rennen 2 Moto2-EM, 17 Runden

Resultate Moto2-EM-Lauf Valencia, 22. Mai

1. Lukas Tulovic (D), Kalex, 19 Rdn in 30,39,650
2. Alex Escrig (E), Kalex, + 1,135 sec
3. Xavier Cardelús (AND), Kalex, 16,725
4. Yeray Ruiz (E), Kalex, +18,058
5. Alex Toledo (I), Kalex, + 27,312
7. Mattia Rato (I), Kalex, + 32,603
8. Piotr Biesiekirski (PL), Kalex, + 33,236
9. Miquel Pons (E), Brevo, + 39,079
10. Marco Tapia (I), Yamaha, + 51,322

Ferner:
13. Kevin Orgis (D), Yamaha, + 1:18,967 min
15. Nicolas C. Czyba (D), Yamaha, + 1:19,517 min

EM-Stand nach drei Rennen:

1. Tulovic 75 Punkte. 2. Escrig 45. 3. Agius Senna 40. 4. Toledo 37. 5. Rato 35. 6. Cardelús 27. 7. Yeray Ruiz 22. 8. Alex Ruiz 18. 9. Paz 16. 10. Montero 14.

Resultate Junior-GP Moto3-Junioren-WM, 1. Rennen, 22. Mai

1. David Alonso (COL), GASGAS, 18 Rdn in 30:33,130 min
2. Ángel Piquera (E), Honda, + 0,030 sec
3. David Salvador (E), Husqvarna, + 0,432 sec
4. José Rueda (E), Honda, + 0,484 sec
5. Tatchkorn Buasri (THA), Honda, + 1,017 sec
6. Adrián Cruces (E), KTM, + 1,183 sec
7. Syarfuddin Azman (MAL), Honda, 1,894 sec
8. Marcos Ruda (E), KTM, + 1,995 sec
9. Facundo Llambias (URU), Honda, + 2,171 sec
10. Marcos Uriarte (E), Husqvarna, + 10,258 sec

Ferner:
19. Noah Dettwiler (CH), KTM, + 1:42,182 min
20. Jakob Rosenthaler (A), + 1:42,350 min
Ausgeschieden: Phillip Tonn.

Resultate Junior-GP Moto3-Junioren-WM, 2. Rennen, 22. Mai

1. José Rueda (E), Honda, 18 Rdn in 30:36,698 min
2. Filippo Farioli (I); GASGAS, + 0,118 sec
3. David Salvador (E), Husqvarna, + 0,546 sec
4. Syarfuddin Azman (MAL), Honda, + 0,615 sec
5. Angel Piqueras (E), Honda, + 0,762 sec
6. Luca Lunetta (I), Husqvarna, + 10,449 sec
7. David Alonso (COL), GASGAS, + 11,000 sec
8. Adrián Cruces (E), KTM, + 11,338 sec
9. Xabier Zurutuza (E), KTM, + 13,877
10. David Almansa, E), KTM, + 1:41,762 min

Ferner:
16. Noah Dettwiler (CH), KTM, + 1:42,443 min
22. Phillip Tonn (D), KTM, + 1:43,443 min
Ausgeschieden: Jakob Rosenthaler.

Junioren-WM-Stand nach 3 Rennen:

1. Rueda 58. 2. D. Salvador 48. 3. D. Alonso 47. 4. Buasri 36. 5. Piqueras 31. 6. Cruces 29. 7. Farioli 28. 8. Syarfuddin 22. 9. Llambias 17. 10. Zurutuza 17.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Grosser verlässt die GP-Bühne

Mathias Brunner
Ende Juli 2022 stand fest: Sebastian Vettel wird seine Formel-1-Karriere beenden. Nun hat er in Abu Dhabi seinen letzten Grand Prix bestritten. Die Königsklasse verliert einen Mann mit Rückgrat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 27.11., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 06:19, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 06:19, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 06:32, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 06:32, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 06:54, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 06:54, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 07:12, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 07:12, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
4