HTP 2018 sogar mit zwei Mamba-Mercedes im GT Masters

Von Oliver Müller
ADAC GT Masters

Der bekannte gelb-grüne Mercedes-AMG GT3 von HTP Motorsport erhält 2018 im ADAC GT Masters einen Zwillingsbruder. Maximilian Buhk, Indy Dontje, Maximilian Götz und Markus Pommer als Piloten bestätigt.

In der letzten Saison gab es im Startfeld das ADAC GT Masters einen giftig anmutenden Farbtupfer. Dabei handelte es sich um den Mercedes-AMG GT3 im Design von MANN-Filter. Das von HTP Motorsport eingesetzte gelb-grüne Fahrzeug konnte schon aus der Ferne leicht identifiziert werden und stellte sich als echter Hingucker heraus. 2018 wird die Kooperation des Filtrationsunternehmen aus Ludwigsburg und des Rennstalls aus Altendiez bei Limburg nicht nur weiter gehen, sondern sogar ausgebaut. Denn die Mannschaft um Teamchef Norbert Brückner wird in diesem Jahr sogar zwei gelb-grüne Mercedes-AMG GT3 ins ADAC GT Masters schicken.

Die mit dem Spitznahmen Mamba versehenen Rennwagen werden von den Piloten-Duos Maximilian Götz/Markus Pommer bzw. Maximilian Buhk/Indy Dontje gefahren. «Wir konnten in der vergangenen Saison im ADAC GT Masters zwar positive Akzente setzen, doch die Ergebnisse haben oft nicht unser wahres Potenzial widergespiegelt. Mit zwei bärenstark besetzten Mercedes-AMG GT3 möchten wir das in dieser Saison gegen hochklassige Gegner ändern», macht HTP-Teamchef Norbert Brückner eine Kampfansage in Richtung Konkurrenz.

Mit Maximilian Buhk, dem Niederländer Indy Dontje und Ex-DTM-Pilot Maximilian Götz setzt HTP 2018 auf bewährte Piloten. Neu im Kader ist Markus Pommer. Der Heilbronner war lange Jahre im Formelsport aktiv, wechselte 2016 aber in die GT-Szene. 2017 konnte er im Audi R8 LMS von Aust Motorport am Nürburgring sogar einen GT-Masters-Lauf für sich entscheiden.

Die beiden Wagen von HTP Motorsport werden 2018 nicht die einzigen Mercedes-AMG GT3 in der Liga der Supersportwagen sein. Auch das Team Zakspeed setzt wieder auf zwei der schwäbischen GT3-Renner. Dazu kommen noch jeweils ein Fahrzeug von Car Collection Motorsport, BWT Mücke Motorsport und AutoArena Motorsport.

Neben dem Einsatz im ADAC GT Masters wird die gelb-grüne Mamba auch wieder in der grüne Hölle des Nürburgrings freigelassen. Auf dem Programm stehen die ersten beiden VLN-Läufe sowie das traditionsreiche 24-Stunden-Rennen im Mai. Welche Piloten auf der Nordschleife für HTP unterwegs sein werden, ist aktuell noch nicht final bestätigt.

Saisonstart des ADAC GT Masters ist am 14./15. April in Oschersleben.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 31.10., 18:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Sa. 31.10., 18:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 31.10., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • Sa. 31.10., 18:45, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Sa. 31.10., 18:45, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Sa. 31.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 31.10., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Gander RV ; Outdoors Truck Series 2020
  • Sa. 31.10., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 31.10., 20:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
  • Sa. 31.10., 20:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
» zum TV-Programm
7DE