Achte Marke im GT Masters wird bei PS on Air enthüllt

Von Martina Müller
ADAC GT Masters
Welches GT3-Fahrzeug wird 2020 noch im ADAC GT Masters mit dabei sein

Welches GT3-Fahrzeug wird 2020 noch im ADAC GT Masters mit dabei sein

Bei PS on Air - Der Ravenol ADAC GT Masters-Talk gibt es heute wieder spannende Themen. Im Fokus steht die achte GT3-Fahrzeugmarke, die 2020 in der Liga der Supersportwagen antritt. Dazu kommen noch diese Gesprächsgäste.

Die Online-Show «PS on Air - Der Ravenol ADAC GT Masters-Talk» ist mittlerweile zu einer echten Institution in der deutschen Sportwagen-Szene geworden. Alle zwei Wochen gibt es bei Moderator Patrick Simon interessante News, Hintergründe und Gespräche rund um das ADAC GT Masters und die weiteren Serien der ADAC-Plattform. So wird es auch in der neunten Folge sein, die heute (21. Juni) ab 13:00 Uhr ausgestrahlt wird.

Der Hauptact ist aber noch geheim. Denn es soll eine achte Marke vorgestellt werden, die in der Saison 2020 im ADAC GT Masters antritt. Bislang sind sieben GT3-Fahrzeuge schon fix: Dabei handelt es sich um Audi R8 LMS, BMW M6 GT3, Corvette C7 GT3-R, Ferrari 488 GT3, Lamborghini Huracán GT3, Mercedes-AMG GT3 und Porsche 911 GT3 R.

Weitere GT3-Fahrzeuge gibt es von den japanischen Herstellern Honda, Lexus und Nissan bzw. von den Briten Aston Martin, Bentley und McLaren. Eine dieser sechs Marken wird 2020 als auch im ADAC GT Masters mit von der Partie sein. Warten wir die Sendung also einmal ab.

Schon bekannt ist hingegen, mit welchem Fahrzeug T3 Motorsport im ADAC GT Masters fahren wird: einem Audi R8 LMS. Das Team aus Radebeul wird das Design des Boliden in der Sendung vorstellen.

Als Talkgäste aus der 'Liga der Supersportwagen' kommen zudem Maro Engel und Luca Stolz zu Wort. Sie fahren bekanntlich für das Team Toksport WRT. Dieser Rennstall hat bereits 2019 den Schritt in den GT-Sport gewagt und zwei Gasteinsätze im ADAC GT Masters absolviert. Nun steht eine volle Saison an.

Richtig stark vertreten bei PS on Air - Der Ravenol ADAC GT Masters-Talk ist diesmal auch die ADAC GT4 Germany. So werden Dominique Schaak und Hugo Sasse ins Studio geschaltet. Beide geben 2020 ihr Seriendebüt und fahren einen Audi R8 LMS GT4 von T3 Motorsport.

Dazu kommen noch zwei Pilotinnen mit einen ganz großen motorsportlichen Namen bei Patrick Simon zu Wort: Alesia und Jacqueline Kreutzpointner. Sie sind die Töchter von Fritz Kreutzpointner, der Anfang der 1990er Jahre zum legendären Juniorteam von Mercedes-Benz gehörte und 1991 mit Michael Schumacher und Karl Wendlinger im Mercedes C11 die 24 Stunden von Le Mans bestritt.

Die Sendung ist wie immer im Livestream auf youtube.com/adac, dem Facebook-Kanal des ADAC GT Masters sowie unter adac.de/motorsport zu sehen.

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Videos

WM-Start: Sind die Erkenntnisse aus Spanien veraltet?

Mathias Brunner
​Nach Abschluss der Formel-1-Wintertests folgte nicht der WM-Beginn in Melbourne (Australien), sondern drei Monate Stillstand. Sind die Erkenntnisse vom Circuit de Barcelona-Catalunya noch gültig?
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 03.07., 18:30, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 18:30, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 18:40, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 03.07., 18:51, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Fr. 03.07., 19:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 19:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 03.07., 19:24, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Fr. 03.07., 19:30, Sport1
SPORT1 News Live
Fr. 03.07., 19:35, Motorvision TV
Top Speed Classic
» zum TV-Programm