Brands Hatch: Mackenzie (Yamaha) zurück an der Spitze

Von Tim Althof
Totaler Erfolg für Yamaha bei den British Superbikes. Jason O’Halloran und Tarran Mackenzie fuhren in Brands Hatch drei Siege ein. Während Mackenzie erstmals nach Verletzung gewann, übernahm O’Halloran die Gesamtführung.

Jason O’Halloran holte sich am Samstag auf der Rennstrecke von Brands Hatch die Pole-Position. Der Dritte der British Superbikes aus dem Vorjahr setzte eine Zeit von 1:24,433 Minuten und war damit 0,212 Sekunden schneller als sein McAMS-Yamaha-Teamkollege Tarran Mackenzie. Auf Startplatz 3 landete mit Bradley Ray ein weiterer Yamaha-Fahrer.

Am Samstag stand dann auf der GP-Strecke in England auch das erste Rennen der Superbike-Klasse auf dem Plan. O’Halloran behielt auf seiner YZF-R1 an der Spitze nach dem Start die Oberhand. Der 34-Jährige setzte in der Folge die Pace und gewann nach 15 Rennrunden das Sprintrennen in Brands Hatch. Hinter ihm erkämpfte sich Tarran Mackenzie, der in der Vorwoche noch bei der Superbike-WM in Donington Park am Start stand, den zweiten Platz. Es war das bisher beste Ergebnis des Briten in dieser BSB-Saison, denn zu Saisonbeginn kämpfte er noch mit einer Verletzung. Platz 3 ging an Ducati-Fahrer Tommy Bridewell.

Am Sonntag schlug Mackenzie dann endlich zu. Der BSB-Champion 2021 gewann das zweite Rennen in Brands Hatch mit einem Vorsprung von über einer Sekunde auf O’Halloran nach 20 Runden. Auf Platz 3 kam Bridewell erneut auf das Podium.

Auch das dritte Rennen auf der Traditionsrennstrecke gewann Mackenzie. Der Sohn vom ehemaligen GP-Star Niall Mackenzie meldete sich damit zurück im Kampf um die BSB-Krone 2022, denn er hat noch drei Wochenenden Zeit, um sich in den Top-8 für den Showdown zu halten, in dem schließlich der Meistertitel vergeben wird. Aktuell belegt er Position 8. Hinter dem 26-Jährigen fuhr O’Halloran als Zweiter ins Ziel, Dritter wurde Glenn Irwin auf Honda.

Für Leon Haslam lief das Wochenende in Brands Hatch nicht schlecht. Der Kawasaki-Pilot fuhr auf die Positionen 8, 5 und 6. Auch der ehemalige Superbike-Weltmeister Tom Sykes konnte in die Top-10 fahren. Er erzielte die Ränge 13 und 8, im dritten Rennen konnte der Engländer nicht an den Start gehen. Jason O’Halloran hat nach dem fünften Wochenende die Führung in der Meisterschaft von Markenkollege Bradley Ray übernommen.

Ergebnis Brands Hatch, Rennen 1:

1. Jason O’Halloran, Yamaha, 15 Rdn.
2. Tarran Mackenzie, Yamaha, + 0,665 sec
3. Tommy Bridewell, Ducati, + 1,056
4. Bradley Ray, Yamaha. + 1,353
5. Kyle Ryde, Yamaha, + 4,411
6. Josh Brookes, Ducati, + 5,502

Ergebnis Brands Hatch, Rennen 2:

1. Tarran Mackenzie, Yamaha, 20 Rdn.
2. Jason O’Halloran, Yamaha, + 1,163 sec
3. Tommy Bridewell, Ducati, + 2,076
4. Bradley Ray, Yamaha, + 5,490
5. Leon Haslam, Kawasaki, 7,315
6. Rory Skinner, Kawasaki, 7,321

Ergebnis Brands Hatch, Rennen 3:

1. Tarran Mackenzie, Yamaha, 20 Rdn.
2. Jason O’Halloran, Yamaha, + 0,037 sec
3. Glenn Irwin, Honda, + 3,543
4. Bradley Ray, Yamaha, + 3,818
5. Tommy Bridewell, Ducati, + 5,009
6. Leon Haslam, Kawasaki, + 5,139

BSB-Stand nach 15 von 33 Rennen:

1. O’Halloran, 265 Punkte
2. Ray, 255
3. Jackson, 187
4. Skinner, 174
5. Ryde, 170
6. Irwin, 156
7. Bridewell, 137
8. Mackenzie, 105

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 05.10., 13:20, Sky Discovery Channel
    So baut man Traumautos
  • Mi.. 05.10., 13:50, Motorvision TV
    Super Cars
  • Mi.. 05.10., 14:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 05.10., 15:10, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Mi.. 05.10., 15:40, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • Mi.. 05.10., 16:30, Motorvision TV
    Gearing Up 2022
  • Mi.. 05.10., 17:00, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey 2022
  • Mi.. 05.10., 17:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2022
  • Mi.. 05.10., 17:25, Motorvision TV
    Extreme E Highlights 2022
  • Mi.. 05.10., 23:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3AT