Formel 1: Hamilton über Kampf mit Verstappen

Snetterton: Premierensieg und eiskalte Souveränität

Von Tim Althof
Glenn Irwin triumphierte zweimal in Snetterton

Glenn Irwin triumphierte zweimal in Snetterton

Neben zwei Erfolgen von Glenn Irwin auf seiner Ducati Panigale V4R, feierte Storm Stacey in Snetterton überraschend seinen ersten Sieg bei den British Superbikes. Vor allem das Wetter sorgte für Abwechslung.

Die Bedingungen am Samstag beim Event der British Superbikes in Snetterton waren für die Beteiligten nicht sehr angenehm. Mit viel Regen und kühlen Temperaturen endete der Tag jedoch mit einer großen Überraschung. Durch seine ungewöhliche Reifenwahl, konnte Storm Stacey seinen ersten Erfolg in der stark besetzten Superbike-Serie feiern. Der Kawasaki-Pilot setzte in diesem Lauf auf einen Regenreifen vorne und einen Intermediate am Heck der ZX-10R.

Dabei hatten zunächst die Fahrer, die vorne und hinten einen Regenreifen montiert hatten, das Kommando übernommen. Ryan Vickers, Jason O’Halloran, Lee Jackson und Danny Kent waren zunächst eine Liga für sich. In Runde 8 konnte Stacey dann die Führung auf langsam abtrocknender Strecke übernehmen. Doch die rote Flagge sorgte dafür, dass das Finale in einem Sprint über fünf Runden stattfand.

So gewann Stacey am Ende 0,2 Sekunden vor Aprilia-Fahrer Lewis Rollo. Platz 3 ging an Yamaha-Fahrer Kyle Ryde, der das Podium gegen O’Halloran (Kawasaki) und Ducati-Star Glenn Irwin verteidigte.

Im zweiten Lauf beim BSB-Wochenende auf dem Snetterton Motor Racing Circuit gelang Glenn Irwin sein fünfter Erfolg der Saison. In einem Rennen, welches durch einen Regenschauer unterbrochen wurde, setzte sich der Ducati-Vizemeister der letzten Saison im Finale durch. Champion Tommy Bridewell (Honda) sicherte Platz 2, Dritter wurde Christian Iddon auf seiner Ducati. Auch Ryde, Andrew Irwin (Honda) und Yamaha-Fahrer Danny Kent waren nicht weit vom Podium entfernt.

Auch das dritte Rennen auf der 4,77 km langen Piste wurde zu einer spektakulären Angelegenheit für die Zuschauer. Erneut setzte sich Glenn Irwin durch. Der 34-jährige Nordire besiegte Bridewell auf der Zielgeraden um 0,125 Sekunden und übernahm damit die Gesamtführung in der Superbike-Klasse. Hinter Irwin und Bridewell komplettierte Christian Iddon mit Platz 3 das Podium in Snetterton.

In der Gesamtwertung führt Irwin vor Bridewell und Iddon, Vierter ist Kyle Ryde auf seiner Yamaha, Platz 5 geht an Ex-Moto3-Weltmeister Danny Kent. Das nächste BSB-Wochenende findet vom 19. bis 21. Juli in Brands Hatch statt.

ALLE ERGEBNISSE!


Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Regeln, die den Sport lächerlich erscheinen lassen

Von Michael Scott
In der MotoGP-Sommerpause schreibt SPEEDWEEK.com-Kolumnist Michael Scott über zwei Regeln, die seiner Meinung nach nicht gut für den Sport sind. Dabei geht es um Reifendruck und die Moto3.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 23.07., 01:00, ORF Sport+
    Formel 1 Motorhome
  • Di. 23.07., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 23.07., 03:25, Motorvision TV
    Car History
  • Di. 23.07., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 23.07., 03:50, SPORT1+
    Motorsport: European Le Mans Series
  • Di. 23.07., 04:15, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di. 23.07., 04:45, SPORT1+
    Motorsport - Historic & Individual Motorsports Events
  • Di. 23.07., 04:45, ORF Sport+
    Formel 3: FIA-Meisterschaft
  • Di. 23.07., 05:10, SPORT1+
    Motorsport - Historic & Individual Motorsports Events
  • Di. 23.07., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
5