CEV: Die Starterfelder füllen sich

Von Andreas Gemeinhardt
Spanische Meisterschaft
Alberto Lopez stertet für das Team BMW Motorrad Competición

Alberto Lopez stertet für das Team BMW Motorrad Competición

Am 17. April startet die Spanische Meisterschaft CEV Buckler in die neue Saison. Die Starterfelder sind bereits gut gefüllt.

Nachdem die beiden Erstplatzierten des Jahres 2010, Maverick Viñales und Miguel Oliveira, in die Weltmeisterschaft aufstiegen, werden in der Klasse 125GP die Karten neu gemischt. Als neuer Titelfavorit gilt der Spanier Alex Rins, der im vergangenen Jahr als einziger Viñales und Oliveira besiegen konnte. Bisher haben 26 Fahrer aus sieben Ländern ihre Meldungen für die Achtelliter-Klasse abgegeben..

In der Moto2 führt Titelverteidiger Carmelo Morales die provisorische Starterliste an. Unter den 25 Piloten sind Jake Gagne (USA), der 2010 den Red Bull Rookies Cup gewann, und EX-IDM-Starter Matthew Scholz aus Südafrica. Die ehemaligen Grand-Prix-Piloten Lukas Pesek (CZ), Blake Leigh-Smith (AUS), Tomoyoshi Koyama (J) und Jordi Torres (E) bereichern das Starterfeld der Moto2. Aus Deutschland ist das MZ-Racing-Team mit Arne Tode und Bernd Hiemer am Start.

30 Piloten haben vorläufig in der Kategorie Stock Extreme genannt. Javier del Amor wurde vom Team BMW Motorrad Competición verpflichtet, wo er die Nachfolge von CEV-Stock-Extrem-Champion Javier Fores antritt, der in die Moto2-WM wechselte. Seine Teamkollegen sind Alberto Lopez und Dani Rivas. Kawasaki möchte mit Europameister Santiago Barragán und Iván Silva in den Titelkampf eingreifen. Auch in diesem Jahr wird der Kawasaki Ninja Cup im Rahmen der spanischen Meisterschaftsläufe ausgetragen.
 

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 19.01., 08:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Di. 19.01., 08:45, Kabel 1 Classics
    Monte Carlo Rallye
  • Di. 19.01., 09:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Di. 19.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 19.01., 10:25, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 19.01., 11:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 19.01., 12:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 19.01., 12:40, Motorvision TV
    Car History
  • Di. 19.01., 13:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Di. 19.01., 14:30, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
» zum TV-Programm
6DE