Dakar 2021:Zweite Arabien-Ausgabe in voller Planung

Von Toni Hoffmann
Dakar Auto
Carlos Sainz mit seinem dritten Dakar-Sieg

Carlos Sainz mit seinem dritten Dakar-Sieg

Nach der aus sportlicher Sicht erfolgreichen Premiere der Rallye Dakar in Saudi-Arabien findet die zweite Ausgabe des Marathon-Klassikers vom 3. bis 15. Januar 2021 statt.

Die 43. Ausgabe der Rallye Dakar findet vom 3. bis 15. Januar erneut in Saudi-Arabien statt. Jeddah (Dschidda) wird dann sowohl Startort und das Ziel der Ausgabe 2021 sein. Jede gewertete Etappe der Schleife um Jeddah mit einem Ruhetag in Ha’il ist brandneu.

Nach dem im Jahr 2020 praktizierten Modus werden die Bordbücher nun in jeder Phase direkt vor jeder Etappe ausgehändigt. Zudem sollen andere Maßnahmen umgesetzt werden, um die Teilnehmer noch größere Herausforderungen zu bieten und das Tempo zu drosseln.

Mit der Einführung der «Dakar Classic» werden Fahrzeuge aus den 1980er und 1990er Jahren in den Mittelpunkt gerückt, der die Legende der Rallye würdigt.

Kapitel 3 der Geschichte der Rallye Dakar ist jetzt in vollem Gange. Nach der ersten Ausgabe im Nahen Osten im vergangenen Januar kehren die Teilnehmer und Crews nach Saudi-Arabien zurück, um die Wüsten des Landes wieder unter die Räder zu nehmen. Die für die Ausgabe 2021 vorgesehene Route ist ein Rundkurs, der in Jeddah beginnt und endet, wo die härtesten Teilnehmer einige Tage nach dem Ruhetag in Ha'il eintreffen, wo jedes Jahr die Teilnehmer der saudischen Rallye-Raid-Meisterschaft zusammenkommen. Während das Biwak einige der Orte, an denen es vor einigen Monaten sein Lager aufgeschlagen hat, erneut besuchen wird, werden die Prüfungen zu 100% neu sein.

Zudem werden die Maßnahmen, die 2020 ergriffen wurden, um den Schwerpunkt auf die Navigation zu legen, verstärkt ausgeführt. Bordbücher werden nun am Morgen kurz vor Beginn jeder Etappe ausgehändigt. Einige Kategorien verfügen über digitale Bordbücher. Darüber hinaus wurden die Regeln geändert, um die Fahrzeuge zu verlangsamen und das Rennen im Allgemeinen noch sicherer zu machen. Akustische Warnungen bei der Bewältigung bestimmter Schwierigkeiten, die Definition von «langsamen Zonen», die Verringerung der Anzahl der Reifen, die den Bikern zur Verfügung stehen, und die obligatorische Verwendung von Airbagwesten tragen zur Risikobegrenzung bei.

Die Dakar 2021 unternimmt mit der Einführung der Dakar Classic auch eine Reise in die Vergangenheit. Parallel zum Hauptrennen wird eine Zuverlässigkeitsprüfung für Fahrzeuge durchgeführt, die vor den 2000er Jahren an der Dakar oder anderen großen Rallye-Raid-Veranstaltungen teilgenommen haben. Die Autos und Lastwagen, die die Legende der Dakar geschmiedet haben, werden ein Comeback feiern.

Die Registrierung beginnt am 15. Juni 2020.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 19.10., 18:40, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 19.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 19.10., 19:30, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 19.10., 19:35, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT Masters Magazin
  • Mo. 19.10., 19:35, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 20:15, DMAX
    Der Geiger - Boss of Big Blocks
  • Mo. 19.10., 20:20, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
7DE