Absage der Eco Junior Rally Trophy Germany 2021

Von Toni Hoffmann
DRM
Armin Schwarz

Armin Schwarz

2021 wird es auch 2021 keine Eco Junior Rally Trophy Germany. Initiator Armin Schwarz musste wegen Teilnehmermangels die Nachwuchsserie absagen.

Armin Schwarz in einer Pressemitteilung: Bedingt durch die anhaltende Ungewissheit der Corona Pandemie und damit verbundener Veranstaltungsabsagen sowie Verschiebungen wird die benötigte Teilnehmerzahl nicht erreicht.

«Trotz großem Interesse ist es uns schlussendlich nicht gelungen die benötigte Teilnehmerzahl zu akquirieren», nimmt Armin Schwarz, Promotor und Ideengeber der Eco Junior Rally Trophy Germany Stellung. Die Trophy sollte auf dem seriennahen und kostengünstigen Ford Fiesta Rally5 vom Partner M-Sport ausgetragen werden. Dem Gewinner der Trophy winkte ein Einsatz in der Junior-Rallye-Weltmeisterschaft (JWRC) 2022.

«Unser Konzept ist nachhaltig und zukunftsfähig», sagt Armin Schwarz. «Zudem haben wir mit unseren Partnern M-Sport, DSKev, Pirelli und ProWin erstklassige Unterstützung im Nachwuchsbereich. Ihnen gilt mein Dank da sie auch in schwierigen Zeiten ihre Unterstützung zugesagt haben. Auch bei Kraftstoff-Lieferant CropEnergies möchte ich mich dafür bedanken, dass sie die Trophy mit einem innovativen Konzept nachhaltig unterstützt hätten»

Schwarz merkt verwundert an: «Es ist schon makaber, bisher habe ich nach den Budgets für solche Nachwuchsprojekte gesucht, dieses Mal nach den Teilnehmern. Mir war es wichtig eine Serie ins Leben zu rufen die nachhaltig, ökonomisch und sportlich sinnvoll ist. Dabei war immer wichtig, dass Teilnehmer mit ihrem Fahrzeug jederzeit auch an anderen Serien und Meisterschaften teilnehmen können. Ebenso wichtig: M-Sport bietet als einziger Hersteller die komplette Motorsport Pyramide vom seriennahen Rally5 bis zum Rally1-Hybridboliden für die weltweite Topliga.»

Bei acht ausgewählten Veranstaltungen wäre die nachhaltige Nachwuchs-Serie im Rahmen der Deutschen Rallye Meisterschaft (DRM) und bei nationalen Rallyes (R70) an den Start gegangen. 

«Wir bedanken uns auch bei allen Veranstalter die uns mit offenen Armen empfangen haben. Wir wünschen ihnen in der noch immer andauernden Pandemie Durchhaltevermögen und Ausdauer, so dass es auch in Zukunft Veranstalter für Rallyes in Deutschland gibt. Allen bereits bestätigten Teilnehmern danken wir für ihre Anmeldung und bedauern die Trophy in der Saison 2021 nicht wie geplant umsetzen zu können.» 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 29.07., 13:45, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Do.. 29.07., 14:00, Motorvision TV
    High Octane
  • Do.. 29.07., 14:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Do.. 29.07., 14:40, SWR Fernsehen
    Eisenbahn-Romantik
  • Do.. 29.07., 14:55, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do.. 29.07., 15:20, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do.. 29.07., 15:25, ORF 3
    Soko Kitzbühel
  • Do.. 29.07., 16:10, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Do.. 29.07., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 29.07., 16:35, Motorvision TV
    Dream Cars
» zum TV-Programm
6DE