Audi: Meister Rast führt das DTM-Aufgebot für 2020 an

Von Andreas Reiners
René Rast und Nico Müller

René Rast und Nico Müller

Audi hat den Kader für 2020 bekanntgegeben: Die Ingolstädter gehen zum dritten Mal in Folge mit dem gleichen Kader in die Saison.

Audi setzt in unruhigen DTM-Zeiten mit dem Ausstieg von Mitstreiter Aston Martin auf Kontinuität: Die Ingolstädter gehen 2020 mit einem unveränderten Aufgebot an den Start.

Meister René Rast führt den Kader an, der in der jetzigen Form immerhin seit 2018 besteht: Neben dem Champion fahren in der neuen Saison auch die Routiniers Mike Rockenfeller (36), Jamie Green (37) und Loic Duval (37) sowie Nico Müller (27) und Robin Frijns (28).

Die Fortsetzung der Zusammenarbeit hat vor allem auch sportliche Gründe: 2019 sicherte sich Audi alle drei Titel, holte zwölf Siege, zwölf Pole Positions, zwölf schnellsten Runden und 40 von 54 möglichen Podiumsplatzierungen.

«Nach einer so grandiosen Saison kann nur das berühmte Motto gelten: Never change a winning team! Aus meiner Sicht hatten wir im vergangenen Jahr den mit Abstand stärksten Fahrerkader in der DTM. Deshalb freue ich mich sehr, dass wir 2020 weiter auf dieselben sechs Piloten setzen können», sagte Gass.

Unverändert bleibt die Aufteilung auf die drei Audi Sport Teams Abt Sportsline (Frijns/Müller), Phoenix (Duval/Rockenfeller) und Rosberg (Green/Rast).


Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 28.01., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 28.01., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr.. 28.01., 06:12, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 28.01., 06:27, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 28.01., 06:49, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 28.01., 07:10, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 28.01., 07:33, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 28.01., 07:46, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 28.01., 07:46, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 28.01., 09:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
6DE