Nach DTM-Ende: Was wird aus den BMW-Fahrern?

Von Andreas Reiners
DTM
Wie geht es mit den BMW-Fahrern weiter?

Wie geht es mit den BMW-Fahrern weiter?

Nach dem Ende der Class-1-Ära stellt sich auch für die BMW-Fahrer die Frage: Wie geht es jetzt weiter? SPEEDWEEK.com mit einem Überblick.

Die Ära der Class-1-Autos in der DTM ist beendet, die GT3-Autos kommen ab 2021. Und der Werkssport, der in der Tourenwagenserie betrieben wurde, weicht dem Kundensport-Modell.

Doch was wird nun aus den sechs BMW-Fahrern? Auch wenn in der DTM über nichts so ungerne gesprochen wird wie über Verträge, zeichnen sich Tendenzen ab. SPEEDWEEK.com mit einem Überblick.

Marco Wittmann: Er hatte zuletzt bei SPEEDWEEK.com bestätigt, dass er einen Vertrag für 2021 hat. Konkrete Pläne gibt es noch keine, mit einem gültigen Arbeitspapier blickt man den Gesprächen aber durchaus entspannt entgegen.

Philipp Eng: Er ging beim Rennen um das offene Formel-E-Cockpit leer aus, stattdessen fährt Jake Dennis für BMW in der Elektrorennserie.

Mit dem neuen Chef Markus Flasch hatte Eng bis zum Saisonfinale in Hockenheimnoch keinen Kontakt gehabt. Wie sieht Eng seine Zukunft nach dem Ende der Class-1-Ära in der DTM?

«Ich erwarte ein umfangreiches GT-Programm 2021, da BMW viele Möglichkeiten bietet. Die Vertragsverlängerung ist noch nicht unterschrieben, wir sind aber auf einem sehr guten Weg», verriet Eng: «Ich erwarte keine Hindernisse.»

Timo Glock: 2019 erlebte er noch eine Horror-Saison, 2020 war er als Gesamtfünfter immerhin bester BMW-Fahrer. Er verwies bei Nachfragen zu seiner Zukunft darauf, dass noch nichts feststehe, es wegen der Coronakrise generell unsicher sei und er sich mit BMW zusammensetzen wolle, um 2021 zu besprechen.

Lucas Auer: Er hat ebenfalls einen Vertrag bis 2021, kann sich also auch in Ruhe mit BMW zusammensetzen, wie sein Programm für die kommende Saison aussehen soll.

Sheldon van der Linde: Er gehörte zu den Lichtblicken im BMW-Kader, feierte seinen ersten DTM-Sieg und stellte oft unter Beweis, warum er als echtes Juwel gilt. Sollte er keinen Vertrag für 2021 haben, sollte er schnellstmöglich einen bekommen.

Jonathan Aberdein: Der Südafrikaner war vor der Saison vom Audi-Kundenteam WRT zu BMW gewechselt. Seine Zukunft bei den Münchnern ist unklar, er wollte sich zu dem Thema nicht äußern.


Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 25.11., 08:55, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 25.11., 09:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 09:40, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Mi. 25.11., 09:45, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 25.11., 10:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 10:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 25.11., 10:55, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Mi. 25.11., 11:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 11:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 12:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
7DE