René Rast geht «auf Nummer sicher»: 2021 keine DTM

Von Andreas Reiners
DTM
René Rast

René Rast

Die DTM findet 2021 ohne den Titelverteidiger statt: René Rast hat bestätigt, dass er in der neuen Saison nicht an den Start gehen wird.

Ein großer Name weniger für Gerhard Berger: DTM-Star René Rast wird 2021 nicht in der DTM an den Start gehen. Das bestätigte der dreimalige Champion jetzt offiziell.

«Das wird leider der Fall sein. So sehr ich die DTM mag und so gern ich auch für ein Audi-Kundenteam an den Start gegangen wäre, haben wir gemeinsam beschlossen, dass ich mich 2021 nur auf die Formel E konzentriere», sagte Rast bei ran.de.

Dort startet die Saison am 26./27. Februar in Saudi-Arabien. Rast geht als Ersatz von Daniel Abt in seine erste komplette Saison, nachdem er 2020 das Saisonfinale in Berlin mit sechs Rennen absolviert hatte.

Der Kalender der Formel E reicht wegen den Unwägbarkeiten der Coronakrise zunächst nur bis Anfang Juni, allerdings sind die DTM-Testfahrten in Hockenheim (07./08. April) und auf dem Lausitzring (04.-06. Mai) unmittelbar vor den Rennen in Rom (10. April) und Monaco (8. Mai).

In der Formel E «ist der Kalender durch die Pandemie noch unsicher, zudem hat die Serie als offizielle WM jetzt noch einmal zusätzliche Bedeutung bekommen. Deshalb möchte ich da auf Nummer sicher gehen», betonte Rast.

Damit gehen Berger zwei der drei letztjährigen Titelrivalen verloren. Der Audi-Vertrag von Robin Frijns lief Ende des vergangenen Jahres aus, er geht 2021 aber mit Virgin in der Formel E an den Start, außerdem mit WRT in der WEC.

Und Nico Müller? Der Vizemeister gehört weiterhin zum Audi-Werkskader, fährt aber ebenfalls in der Formel E. Hier hat aber sein Audi-Engagement theoretisch Priorität vor seinen Formel-E-Einsätzen mit Dragon. Von den Audi-Teams haben sich Abt Sportsline und Rosberg offiziell zur DTM 2021 bekannt.


Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 07.03., 14:50, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • So.. 07.03., 16:25, ORF Sport+
    FIA Formel E 2021: 1.& 2. Rennen, Highlights aus Diriyah
  • So.. 07.03., 16:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 07.03., 17:15, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So.. 07.03., 18:00, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • So.. 07.03., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So.. 07.03., 18:55, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • So.. 07.03., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So.. 07.03., 20:55, Motorvision TV
    Goodwood 2020
  • So.. 07.03., 21:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE