Comtoyou Racing arbeitet an Aston Martin-Programm

Von Jonas Plümer
Comtoyou Racing bei Testfahrten mit dem neuen Aston Martin Vantage GT3

Comtoyou Racing bei Testfahrten mit dem neuen Aston Martin Vantage GT3

Der Start des neuen Aston Martin Vantage GT3 in der DTM-Saison 2024 ist weiterhin nicht vom Tisch! Die belgische Mannschaft, die 2024 zur britischen Marke wechselt, arbeitet weiterhin an einem möglichen Start in der DTM.

Für die DTM-Saison 2024 stehen bereits sieben Marken fest, wie der ADAC am Montag kommunizierte. Neben Audi, BMW, Ferrari, Lamborghini, Mercedes-AMG und Porsche, wird auch erstmals McLaren die komplette Saison in der Rennserie bestreiten.

Und das war eventuell noch nicht alles! Denn der belgische Comtoyou Rennstall arbeitet weiterhin an einem möglichen Programm in der DTM.

Der Start in der Rennserie, die 2024 ihr 40-jähriges Jubiläum feiern wird, wäre eine Ergänzung zum Hauptprogramm des belgischen Teams in der GT World Challenge Europe. Neben der DTM wäre allerdings auch das International GT Open eine Option zur Programmerweiterung für die Mannschaft rund um Teamchef François Verbist.

«Die Schlussfolgerung könnte man ziehen», so ein ADAC-Sprecher gegenüber SPEEDWEEK, ob der Aston Martin-Start nach der Bekanntgabe der Marken in der DTM-Saison 2024 vom Tisch ist. «Aber das Thema ist weiterhin noch nicht vom Tisch und ist noch ongoing.»

Mit dem neuen Vantage GT3 absolvierte Comtoyou Racing bereits Testfahrten im spanischen Valencia, um sich auf das Fahrzeug einzuschießen und die anstehende Rennsaison vorzubereiten.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Schon gesehen?

Siehe auch

This article is also available in english.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

2024: (Un)realistische Prognosen

Werner Jessner
Bevor es am Wochenende erstmals ernst wird, wagen wir zwei Blicke auf die Saison 2024 in der Formel 1 und MotoGP: Einen realistischen, einen optimistischen. (Zu Jahresende werden wir sehen, wie weit wir daneben lagen.)
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 01.03., 20:55, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Fr.. 01.03., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 01.03., 21:25, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Fr.. 01.03., 21:30, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Fr.. 01.03., 22:15, Motorvision TV
    US Pro Pulling
  • Fr.. 01.03., 23:10, Motorvision TV
    Australian Drag Racing Championship
  • Fr.. 01.03., 23:15, ServusTV
    Formel 2: FIA-Meisterschaft
  • Fr.. 01.03., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 01.03., 23:55, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Sa.. 02.03., 00:00, ServusTV
    Formel 2: FIA-Meisterschaft
» zum TV-Programm
10