MotoGP: KTM zur Personalie Marc Marquez

DTM mit neuen Zeiten am Lausitzring und in Zandvoort

Von Jonas Plümer
 DTM-Fans müssen sich an neue Startzeiten gewöhnen

DTM-Fans müssen sich an neue Startzeiten gewöhnen

Die DTM hat die neuen Startzeiten für die beiden kommenden Rennveranstaltungen auf dem DEKRA Lausitzring und in Zandvoort bestätigt. Jeweils ein Rennen startet aus verschiedenen Gründen am späten Nachmittag.

Seit vielen Jahren war es fest gesetzt, dass beide DTM-Rennen an einem Wochenende jeweils um 13:30 Uhr gestartet werden. Diese eiserne Regel wird für die beiden kommenden Veranstaltungen auf dem DEKRA Lausitzring und in Zandvoort gelöst.

Der dritte Saisonlauf der DTM in der Lausitz beginnt um 16.30 Uhr. Die spätere Startzeit vermeidet eine Überschneidung mit dem Halbfinale der Eishockey-WM, das durchaus mit deutscher Beteiligung stattfinden könnte und ebenso wie die DTM live bei ProSieben gezeigt wird. Nach dem Rennen können alle Besucher den Tag dann in der DTM Fan Zone bei der kostenlosen After Race Party von Sunshine Live ausklingen lassen. Das Rennen am Sonntag wird um 13.30 Uhr gestartet.

Andere Startzeiten gibt es auch für das Rennwochenende in Zandvoort (7. bis 9. Juni). An der niederländischen Nordseeküste beginnt der Sonntagslauf um 17 Uhr, das Samstagsrennen wird um 13.30 Uhr gestartet. Am gleichen Wochenende findet der Vortest der 24 Stunden von Le Mans statt, bei dem zahlreiche DTM-Fahrer teilnehmen. Die Anpassung der Startzeit für den sechsten Saisonlauf der DTM ermöglicht es den DTM-Fahrern, ihre vorgeschriebenen Pflichtrunden in Frankreich zu absolvieren.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Wegen Acosta: Ducati braucht Márquez im Werksteam

Von Manuel Pecino
Ducati war am MotoGP-Wochenende in Le Mans erneut der dominierende Hersteller, jedoch kommen Aprilia und KTM immer näher. Braucht die italienische Marke Marc Márquez, um den Vorsprung zu halten?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 18.05., 20:55, Motorvision TV
    Rallye: Belgische Meisterschaft
  • Sa.. 18.05., 21:25, Motorvision TV
    Rallye: NZ Rally Championship
  • Sa.. 18.05., 21:50, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa.. 18.05., 22:20, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Sa.. 18.05., 22:45, Motorvision TV
    Rallycross: Belgische Meisterschaft
  • Sa.. 18.05., 23:15, Motorvision TV
    Rally
  • Sa.. 18.05., 23:40, Motorvision TV
    Rallye: World Rally-Raid Championship
  • So.. 19.05., 00:00, ServusTV
    Formel 2: FIA-Meisterschaft
  • So.. 19.05., 00:05, ORF 1
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
  • So.. 19.05., 00:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
10