MotoGP: GASGAS wird wieder zu KTM

Sprunggelenksbruch und Verletzung am Schienbein

Von Jonas Plümer
Luca Engstler traf Noah Folie

Luca Engstler traf Noah Folie

Das Grasser Racing Team hat sich zum Gesundheitszustand des schwer verletzten Mechanikers geäußert. Noah Folie wurde bereits operiert und es geht ihm den Umständen entsprechend gut!

Es war der Schock im ersten DTM-Rennen in Zandvoort. Luca Engstler traf bei seinem Pflichtboxenstopp einen Mechaniker und verletzte diesen schwer. Bei dem verletzten Mechaniker handelte es sich um Noah Folie, dem Chefmachaniker des Lamborghini-Rennstalls.

Mehr zum Unfallverlauf könnt ihr hier erfahren.

«Das Sprunggelenk ist gebrochen - und er hat auch eine Schienbeinverletzung», berichtet Teameigner Gottfried Grasser gegenüber Motorsport-Total.com. «Er hat sich gleich nach der Operation gemeldet, und die Operation ist gut verlaufen. Es geht ihm in Anbetracht der Umstände wirklich gut. Wir sind in regelmäßigem Kontakt, er ist ein echter Kämpfer.»

Nun steht die Genesung von Noah Folie im Vordergrund, welche nach so einer schweren Verletzungen viele Monate in Anspruch nehmen wird.

Nach den Zwischenfall brachte der Rennstall an den beiden Fahrzeugen in der DTM, sowie an den ADAC GT Masters-Autos, «Get well soon» -Aufkleber an.

«Er schreibt natürlich, ihm geht's gut, alles easy, und ich soll mich aufs Fahren konzentrieren, aber das war ein großer Schlag», so Pilot Luca Engstler vor dem Rennen am Sonntag. «Mir tut es unendlich Leid, auch wenn man nichts machen kann, aber am Ende fühlt es sich trotzdem so an als hätte man was falsch gemacht.»

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 14.06., 23:40, Motorvision TV
    Hi-Tec Drift Allstars Series Australia
  • Fr. 14.06., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 15.06., 00:15, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Sa. 15.06., 00:45, Motorvision TV
    Rallye: World Rally-Raid Championship
  • Sa. 15.06., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 15.06., 02:40, Motorvision TV
    Classic
  • Sa. 15.06., 03:00, SPORT1+
    Motorsport: Michelin Le Mans Cup
  • Sa. 15.06., 03:00, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 15.06., 03:30, DF1
    The Speedgang
  • Sa. 15.06., 04:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
5