Endurance-WM

8h Sepang: Starke Regenfälle, Start verschoben

Von Tim Althof - 14.12.2019 06:47

Die Langstrecken-WM rutscht 2019 von einem Dilemma in das Nächste. Um 6 Uhr MEZ sollte das Acht-Stunden-Rennen in Sepang beginnen, doch nach einer Warm-Up-Runde bei heftigem Regen brach die Rennleitung ab.

Bereits beim Bol d’Or im September regierte das Wetter das Geschehen in der Endurance-WM. Damals musste das Rennen am Nachmittag abgebrochen werden, weil die komplette Strecke unter Wasser stand. In der Nacht war nicht an einen Rennbetrieb zu denken. Das 24-Stunden-Rennen wurde letztendlich nur über knapp die Hälfte der Zeit ausgetragen, Suzuki gewann das turbulente Rennen in Südfrankreich.

In Sepang sind starke, tropische Regenfälle und unglaubliche Hitze keine Seltenheit. Bereits beim freien Training am Mittwoch musste die Session wegen Überflutungen auf der Strecke abgebrochen werden. Zur geplanten Startzeit, am Samstagmittag, war an ein Rennen auf dem Sepang International Circuit nicht zu denken. Nach einer Wam-Up-Runde waren sich die Piloten einig, dass die Bedingungen viel zu gefährlich waren. Anschließend wurden die Teammanager zu einem Meeting gerufen, um sich über die weitere Vorgehensweise zu beraten.

Kurz darauf kam die Meldung der Rennleitung, dass das Rennen als gestartet gilt und um 21 Uhr (14 Uhr MEZ) beendet sein muss, da man sich an die TV-Übertragung halten muss. 15 Minuten vor einem möglichen Start werden die Teams und Fahrer informiert, um sich rechtzeitig in der Startaufstellung einzufinden. Das Rennen wird anschließend hinter dem Safety-Car gestartet.

Die Teams warten auf einen Start des Rennens in Sepang © FIM EWC Die Teams warten auf einen Start des Rennens in Sepang

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Vor GP-Saison 2020: 10 Lehren aus den Wintertests

Von Mathias Brunner
​Wo genau stehen wir nach Abschluss der sechs Wintertesttage auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya? Selbst die Rennställe sind sich dessen unsicher. Zehn Lehren aus den Tests haben wir dennoch gezogen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 29.02., 13:20, ServusTV Österreich
FIM Endurance World Championship
Sa. 29.02., 13:50, ServusTV Österreich
FIM Superbike World Championship
Sa. 29.02., 13:50, ServusTV
FIM Superbike World Championship
Sa. 29.02., 14:00, ServusTV Österreich
FIM Superbike World Championship
Sa. 29.02., 14:00, ServusTV
FIM Superbike World Championship
Sa. 29.02., 14:45, ServusTV Österreich
FIM Superbike World Championship
Sa. 29.02., 14:45, Eurosport
Motorsport
Sa. 29.02., 14:45, ServusTV
FIM Superbike World Championship
Sa. 29.02., 14:55, ServusTV
FIM Endurance World Championship
Sa. 29.02., 15:00, Eurosport
Motorsport
» zum TV-Programm
59