Moto3-Weltmeister Danny Kent fährt Endurance-WM

Von Helmut Ohner
Danny Kent

Danny Kent

Mit Mike di Meglio hat bereits ein Weltmeister der kleinsten Klasse in der Endurance-WM den Titel geholt. Jetzt möchte auch Danny Kent dieses Kunststück vollbringen. Der Brite fährt für R2CL die gesamte WM-Saison.

Nach dem Franzosen Mike di Meglio (2008 - 125 ccm), der im Team von F.C.C. TSR Honda France längst unverzichtbar geworden ist und in der Saison 2016/17 mit GMT94 Yamaha sogar maßgeblich am Titelgewinn in der Langstrecken-Weltmeisterschaft beteiligt war, kommt nun ein weiterer Weltmeister der kleinsten Klasse in die Endurance-WM.

Der Brite Danny Kent, 2015 auf Honda Titelträger in der Moto3 wird neben seinen Landsleuten Luke Mossey und Dan Linfoot für R2CL die Langstrecken-WM 2021 bestreiten. Das französische Privatteam hatte 2013 seine beste Saison und schloss die Serie an der vierten Stelle ab. Beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans erreichten damals Gwen Giabbani, Guy Martin und Dylan Buisson sogar den zweiten Rang.

Nach einigen Jahren, in denen man nur sporadisch an der Weltmeisterschaft teilnahm, steht 2021 eine volle Saison auf dem Programm. Obwohl nur Linfoot über Erfahrung im Langstreckensport verfügt, hat sich Teammanager Cyril Cohen bewusst für drei leistungsstarke Sprintpiloten entschieden. Deswegen sind die Ziele anfangs noch bescheiden.

«Rational gesehen sind Top-10-Plätze das höchste der Gefühle. Wenn ein Rennen für uns läuft, ist vielleicht auch einmal ein Top-3-Ergebnis möglich. Gleich am Saisonbeginn ein 24-Stunden-Rennen zu fahren ist sicherlich schwierig, weil die Fahrer noch nicht genau wissen, wie man sich die Kräfte einteilt und wie man es mit dem Essen hält. Ich habe ihnen gesagt, dass sie anfangs nicht auf Teufel komm raus fahren sollen», ist die klare Vorgabe des Teammanagers.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 04.12., 23:40, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • So.. 05.12., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 05.12., 00:20, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • So.. 05.12., 00:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Saudi Arabien 2021
  • So.. 05.12., 01:15, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • So.. 05.12., 02:00, Motorvision TV
    Australian Super Trucks 2019
  • So.. 05.12., 02:50, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So.. 05.12., 03:10, Motorvision TV
    Goodwood 2021
  • So.. 05.12., 04:20, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • So.. 05.12., 04:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3DE