12h Estoril: BMW Endurance führt in der Anfangsphase

Von Tim Althof
Xavi Fores brachte BMW in Estoril an die Spitze

Xavi Fores brachte BMW in Estoril an die Spitze

BMW Motorrad World Endurance startete blitzartig in den zweiten Lauf der Endurance-WM in Estoril. Das belgische Team dominierte die erste Stunde vor Suzuki und Yamaha.

Bei strahlendem Sonnenschein und Außentemperaturen von über 20 Grad gingen die Teams der Langstrecken-Weltmeisterschaft in den zweiten Lauf der Saison 2021. YART Yamaha sicherte sich mit Marvin Fritz, Niccolò Canepa und Karel Hanika die Pole-Position auf dem Circuito do Estoril. Fritz absolvierte um 9 Uhr Ortszeit den Start für die österreichische Mannschaft, verlor jedoch einige Plätze und fiel bis auf den siebten Rang zurück.

An der Spitze erwischte Yoshimura SERT Motul mit Gregg Black den besten Start. Die WM-Führenden bogen als erste in Kurve 1 ein, F.C.C. Honda France und BMW World Endurance folgten der Suzuki und machten noch in der ersten Runde viel Druck.

Zu Beginn der zweiten Runde übernahm Mike di Meglio die Spitzenposition auf dem 4,182 km langen Kurs in der Nähe von Lissabon. Der Honda-Pilot versuchte sich abzusetzten, doch Xavi Fores zog mit seiner BMW gleich mit vorbei am Weltmeister-Team und zeigte, wie schnell die neue M 1000 RR wirklich ist. Nach weniger als fünf Minuten überholte der Spanier di Meglio und setzte sich in Führung.

Marvin Fritz musste sich währenddessen durch das Feld kämpfen. Mit beeindruckenden Rundenzeiten überholte er mit seiner R1 einen Gegner nach dem anderen und nach 14 Minuten war er auf Rang 2 angekommen, doch der Rückstand lag bereits bei über drei Sekunden. Noch vor dem ersten Stopp konnte der Deutsche den Rückstand aufholen und die Spitze von Fores übernehmen, der augenscheinlich mit Reifenproblemen kämpfte. Auch Suzuki-Pilot Black überholte den BMW-Fahrer noch vor dem Boxenstopp.

Durch einen sehr schnellen Stopp gelang es dem Team von Werner Daemen sich die Führung in der Boxengasse zurückzuholen. Nach einer Stunde führte die belgische BMW-Mannschaft mit Markus Reiterberger vor Xavier Simeon (Suzuki) und Niccolò Canepa (Yamaha).

Für ERC Ducati lief die Startphase nicht schlecht, Louis Rossi brachte das deutsche Team zwischenzeitlich auf Rang 6, doch bereits nach etwas mehr als 40 Minuten musste die Panigale V4R erstmal vollgetankt werden. Die meisten Konkurrenten konnten mehr als 10 Minuten länger draußen bleiben.


12h Estoril, Stand nach einer Stunde
Pos Fahrer, Motorrad Zeit/Diff
1 BMW Motorrad Endurance (Reiterberger, Foray, Fores), BMW M 1000 RR 41 Runden
2 Yoshimura SERT Motul (Black, Simeon, Guintoli), Suzuki GSX-R1000 + 0,544 sec
3 YART Yamaha (Hanika, Fritz, Canepa), Yamaha YZF-R1 + 6,163
4 Webike SRC Kawasaki France (Guarnoni, E.Nigon, Checa), Kawasaki ZX-10R + 13,179
5 F.C.C. TSR Honda France (Hook, Takahashi, Di Meglio), Honda CBR 1000RR-R + 45,212
6 VRD IGOL EXPERIENCES (Alt, Marino, Terol), Yamaha YZF-R1 + 32,188
7 ERC Endurance Ducati (Gines, Rossi, Masson), Ducati Panigale V4R + 39,258
8 Tati Team Beringer (S. Suchet, Berchet, V. Suchet), Kawasaki ZX-10R + 40,044
9 BMRT 3D Maxxess Nevers (Hardt, Pilot, Cresson), Kawasaki ZX-10R + 1 Runde
10 Wojcik Racing Team 2 (Szkopek, Bergman, Manfredi), Yamaha YZF-R1 + 1 Runde
11 Moto Ain (de Puniet, Mulhauser, Rolfo), Yamaha YZF-R1 + 1 Runde
13 LRP Poland (Walraven, Kerschbaumer, Gradinger), BMW S 1000 RR + 1 Runde
14 Team Bolliger Switzerland (Bühn, Pellijeff, Brenner), Kawasaki ZX-10R + 1 Runde
27 Motobox Kremer (Dehaye, Ströhlein, Jacob), Yamaha YZF-R1 + 3 Runden

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 11.08., 20:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 11.08., 20:57, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Do.. 11.08., 21:20, Motorvision TV
    Car History
  • Do.. 11.08., 21:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 11.08., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 11.08., 21:54, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Do.. 11.08., 22:15, Motorvision TV
    Monaco Grand Prix Historique 2022
  • Do.. 11.08., 23:22, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Do.. 11.08., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 12.08., 00:20, Motorvision TV
    G-Series Andorra 2022
» zum TV-Programm
3AT