Enduro: WM-Saison 2020 ohne Titelvergabe

Von Tim Althof
Enduro-WM
Manuel Lettenbichler

Manuel Lettenbichler

Die World Enduro Super Serie (WESS) wird in diesem Jahr auf Grund der Corona-Bestimmungen ohne Meisterschaftswertung durchgeführt, vier Veranstaltungen sollen trotzdem noch stattfinden.

Die gute Nachricht vorweg: Es sollen in diesem Jahr noch Enduro-Wettbewerbe im Rahmen der World Enduro Super Serie durchgeführt werden und die erfolgreichsten Piloten der Events werden natürlich gebührend geehrt. Doch weil das anstehende Event in Großbritannien stark von den behördlichen Vorgaben in Bezug auf die Corona-Pandemie beeinflusst werden würde, wären die Titelchancen unter Umständen nicht für jeden gleich groß.

Für das Auftaktrennen im Hawkstone Park am 19. und 20. September hätten die Teams, Fahrer und alle beteiligten, die von außerhalb der Insel angereist wären, unter anderem eine 14-tägige Quarantäne in Kauf nehmen müssen. Da offenbar unter diesen Voraussetzungen das Interesse an der Veranstaltung stark gesunken ist und die Saison mit nur drei Terminen nicht als fair zu bezeichnen wäre, gab der Promoter WESS Promotion GmbH in dieser Woche bekannt, dass 2020 kein Titel vergeben wird.

Nichtsdestotrotz soll die Saison am genannten Termin in England gestartet werden, auch wenn zu erwarten ist, dass sich die Situation noch einmal verschärfen wird. Gefahren werden soll dann eben mit den Teilnehmern, die mit den Strapazen der aktuellen Lage leben können und die Anreise auf sich nehmen.

Die Werksteams von KTM, Husqvarna und GASGAS, für die unter anderem Weltstars wie der Deutsche Manuel Lettenbichler und Taddy Blazusiak an den Start gehen, haben ihre Teilnahme an der Saison 2020 zugesagt. Die Veranstalter hoffen aber auch, dass die anderen Werke und die Privatfahrer an den geplanten Wettbewerben teilnehmen und auch ohne Titelvergabe für ordentliche Startfelder sorgen.

Neben dem Cross-Country-Event im Hawkstone Park in der kommenden Woche umfasst der Kalender noch die Hard-Enduro-Veranstaltunge in Lagares (Portugal), das Hixspania Hard-Enduro in Spanien und die legendären Red Bull Romaniacs in Sibiu, Rumänien. Die drei letztgenannten Wettbewerbe sollen im Oktober über die Bühne gehen, für 2021 sind insgesamt acht Termine vorgesehen, unter ihnen auf das einzigartige Erzbergrodeo in Österreich.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 27.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 27.10., 18:40, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 27.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:10, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 27.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 27.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 27.10., 20:01, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Di. 27.10., 20:55, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 27.10., 21:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
» zum TV-Programm
6DE