SuperEnduro-WM 2021 nur an einem Wochenende

Von Tim Althof
Enduro-WM
Die SuperEnduro-Weltmeisterschaft findet 2021 nur in Ungarn statt

Die SuperEnduro-Weltmeisterschaft findet 2021 nur in Ungarn statt

Die SuperEnduro-Weltmeisterschaft wird 2021 nur an einem Wochenende und an einem Austragungsort stattfinden. Die Organisatoren gaben bekannt, dass die Wettbewerbe über Ostern in Ungarn über die Bühne gehen.

Angesichts der anhaltenden Situation und der Einschränkungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie hat der Promoter ABC Communication mit dem ungarischen Veranstalter eine Vereinbarung getroffen, alle drei Runden der FIM SuperEnduro-Weltmeisterschaft 2021 in der «Papp Laszlo Sportarena» in Budapest vom 1. bis 4. April auszurichten.

Der erste Wettbewerb findet donnerstags statt. Drei Finalläufe sind für die Klassen «Prestige» und «Junior» sowie zwei Finals für die Europameisterschaft geplant. Nach dem ersten Tag wird der Veranstalter am folgenden Ruhetag Änderungen an der Strecke vornehmen, die für die letzten beiden Wettbewerbe an den folgenden Tagen genutzt werden.

Am Samstag darauf wird die zweite Runde auf der modifizierten Strecke ausgetragen, erneut mit drei Finalläufen für die Klassen «Prestige» und «Junior», während die EM an diesem Tag den Höhepunkt erreicht. Die FIM SuperEnduro-Weltmeisterschaft 2021 feiert sonntags bereits ihr Saisonende. Die qualifizierten Fahrer des Vortages erreichen automatisch die beiden Endläufe, die letztendlich über die Medaillenränge in den beiden Hauptklassen entscheiden.

Die Situation wird im Zusammenhang mit der Pandemie weiterhin genau beobachtet, sodass etwaige Änderungen vorgenommen werden, um die absolute Sicherheit aller Beteiligten zu gewährleisten, und damit alle relevanten Gesundheitsvorschriften uneingeschränkt eingehalten werden können.

«Wir sind erleichtert und glücklich verkünden zu können, dass wir 2021 eine FIM SuperEnduro-Meisterschaft erleben werden», sagte ABC Communication-Geschäftsführer Bastien Blanchard voller Vorfreude. «Es war nicht einfach, denn über ein Jahr mussten wir mit vielen Gesundheitseinschränkungen arbeiten und waren dadurch sehr eingeschränkt. Nach vielen Monaten der Verhandlungen mit der Regierung und der Arena in Budapest hat sich Adam Hadobas dazu entschieden, die Herausforderung anzunehmen, drei Rennen an einem Wochenende mit begrenzten Zuschauern vor Ort zu organisieren. Ob letztendlich Zuschauer teilnehmen können, wird sich noch entscheiden, damit aber so viele Fans wie möglich zusehen können, wird es eine Liveübertragung über EnduroTV geben.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 14.04., 09:00, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi.. 14.04., 10:50, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi.. 14.04., 11:00, ORF Sport+
    Formel E 2021: 3. Rennen, Highlights aus Rom
  • Mi.. 14.04., 11:00, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Mi.. 14.04., 13:20, Sky Discovery Channel
    So baut man Traumautos
  • Mi.. 14.04., 14:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 14.04., 15:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 14.04., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi.. 14.04., 15:45, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi.. 14.04., 16:00, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
» zum TV-Programm
2DE