Pit Beirer: «Dakar für Husqvarna eine Enttäuschung»

Von Günther Wiesinger
Pit Beirer verrät, warum Podestkandiat Pablo Quintanilla aus Chile bei der Dakar unter seinem Wert geschlagen wurde. Und Skyler Howes winkt ein Werksvertrag bei GASGAS.

Bei KTM Factory Racing kam das ganze Dakar-Team in dieser Woche in Munderfing zusammen, auch die verantwortlichen Teammitglieder von Husqvarna und GASGAS waren zugegen. «Wir haben die Dakar-Rückbesprechung im Detail und dann die Pläne gemacht, wie wir uns für 2022 vorbereiten und aufstellen», erzählte Pit Beirer, Motorsport-Direktor der Pierer Mobility AG, im Gespräch mit SPEEDWEEK.com.

Der KTM-Mannschaft standen bei der Dakar 2021 vier Honda-Werksfahrer gegenüber, die Japaner sicherten sich einen Doppelsieg mit Kevin Benavides und dem Vorjahressieger Ricky Brabec. Dessen US-amerikanischer Landsmann Skyler Howes (KTM) beendete die Dakar als bestplatzierter Privatfahrer und Sieger der Klasse «Super Production» an fünfter Stelle.

Der 28-Jährige Howes, 2019 bei seiner ersten Dakar nicht im Ziel, lag zwei Tage vor dem Zieleinlauf in Jeddah bereits auf dem ausgezeichneten fünften Platz, nur Sam Sunderland vom Red Bull KTM-Werksteam und die drei Honda-Werksfahrer Kevin Benavides, Ricky Brabec und Joan Barreda waren besser positioniert. Howes lieferte eine fehlerfreie Leistung ab und lag zwischendurch sogar in Führung. Und der tüchtige Privatfahrer traf auch im Ziel als Fünfter ein!

Pit Beirer ist die erstaunliche Performance des Dakar-Fünften nicht entgangen. «Skyler Howes ist eine extrem starke Rallye gefahren, ohne die große Werksunterstützung», sagt Beirer. «Er hat mit einem seriennahen Bike sicher eine außergewöhnliche Leistung geliefert. Wir haben bei Pierer Mobility drei Marken und brauchen für alle drei Fabrikate starke Fahrer. Wir haben fix vor, dass wir Howes für 2022 in unser Gesamtkonstrukt einbinden. Er hat definitiv verdient, dass er bessere Unterstützung kriegt. Aber wo genau, das müssen wir noch besprechen.»

Unsere Vermutung: Howes könnte für 2022 die Nummer 1 im GASGAS Factory Team werden.

Bei Husqvarna hielt Pablo Quintanilla 2021 die Fahne hoch, aber aus dem erhofften Podestplatz wurde nichts. «Bei Husqvarna sind wir 2021 sicher enttäuscht, denn ‚Quinta‘ war bisher immer ein sicherer Podiums-Kandidat», sagt Beirer. «Er hat sich aber nach der Dakar 2020 eine langwierige Fußverletzung zugezogen und konnte dann ewig lang nicht trainieren. Er ist deshalb relativ unvorbereitet in die Dakar 2021 reingegangen. Und das funktioniert dann einfach nicht. Er schaute zwar in der Montur am Start genau so fit aus wie immer, er war es aber nicht. Diesen Preis haben wir bezahlt. Und mit Luciano Benavides haben wir einen sehr jungen Fahrer an seiner Seite gehabt, der in der Gesamtwertung an sechster Stelle lag. Aber dann ist er gestürzt und hat sich die Schulter ausgekugelt. Das war nicht das Ergebnis, das wir uns bei Husqvarna von der Dakar gewünscht haben.»

Rallye Dakar 2021 – Stand nach Etappe 12
Pos Fahrer (Nation) Motorrad Zeit/Diff Strafe
1 K. Benavides (ARG) Honda 47:18:14 00:02:00
2 R. Brabec (USA) Honda + 0:04:56 00:00:00
3 S. Sunderland (GBR) KTM + 0:15:57 00:00:00
4 D. Sanders (AUS) KTM + 0:38:52 00:07:00
5 S. Howes (USA) KTM + 0:52:33 00:06:00
6 L. Santolino (ESP) Sherco + 0:58:30 00:00:00
7 P. Quintanilla (CHL) Husqvarna + 1:26:39 00:10:00
8 S. Svitko (SVK) KTM + 1:43:07 00:00:00
9 M. Walkner (AUT) KTM + 2:32:12 00:02:00
10 M. Michek (CZE) KTM + 2:42:37 00:23:00
11 J. Rodrigues (PRT) Hero + 3:04:24 00:37:00
12 J. Betriu (ESP) KTM + 3:17:16 00:06:00
13 T. Schareina (ESP) KTM + 3:41:35 00:00:00
14 S. Bühler (DEU) Hero + 4:00:03 00:18:00
15 J. Garcia (ESP) KTM + 4:07:28 00:00:00
16 O. Mena (ESP) KTM + 4:19:24 00:00:00
17 L. Sanz (ESP) GASGAS + 6:29:31 00:12:00
18 M. Engel (CZE) KTM + 6:30:29 00:21:00
19 R. Goncalves (PRT) Sherco + 6:35:21 00:18:00
20 Hn. Koitha Veettil (IND) Sherco + 7:39:51 00:02:00
21 A. Gelazninkas (LTU) KTM + 7:46:09 00:00:00
22 C. Chapeliere (FRA) KTM + 8:20:04 01:23:00
23 E. Gyenes (ROU) KTM + 8:48:14 00:02:00
24 D. Knight (GBR) Husqvarna + 8:53:11 00:29:00
25 B. Melot (FRA) KTM + 9:21:56 00:06:00
26 P. Spierings (NLD) Husqvarna + 9:42:17 00:00:00
27 M. Burgess (AUS) KTM + 10:53:30 00:59:00
28 K. Dabrowski (POL) KTM + 11:06:22 00:00:00
29 M. Doveze (FRA) KTM + 11:49:11 00:05:00
30 D. Pabiska (CZE) KTM + 11:53:59 00:01:00
31 L. Podmol (CZE) Husqvarna + 12:04:44 00:15:00
32 X. Flick (FRA) Husqvarna + 12:07:19 00:00:00
33 Z. Yakp (CHN) KTM + 13:57:01 00:42:00
34 M. Calmet (ESP) KTM + 16:32:57 00:02:00
35 C. Herbst (FRA) KTM + 17:32:03 00:23:00
36 S. Marcic (SVN) Husqvarna + 17:51:14 00:45:00
37 N. Hawker (GBR) Husqvarna + 18:34:46 00:29:00
38 C. Zacchetti (ITA) KTM + 19:50:25 00:32:00
39 E. Vlcak (SVK) Husqvarna + 20:09:19 00:27:00
40 S. Darques (FRA) Yamaha + 20:52:23 00:53:30
41 R. Lhotsky (CZE) Husqvarna + 21:10:08 01:16:00
42 M. Alghuneim (SAU) KTM + 21:39:32 00:22:00
43 F. Picco (ITA) Husqvarna + 21:44:00 00:40:00
44 S. Garcia (ESP) Yamaha + 22:22:23 00:44:00
45 Z. Hongyi (CHN) KTM + 22:36:12 00:02:00
46 A. Baratin (FRA) KTM + 23:45:58 00:06:00
47 J. Vega Puerta (ESP) Yamaha + 23:47:32 00:20:00
48 Jp. Guillen Rivera (MEX) KTM + 24:09:46 01:02:00
49 G. Barthelemy (FRA) KTM + 24:44:26 00:05:00
50 Aj. Houlihan (AUS) KTM + 25:53:06 01:27:00
51 F. Barlerin (FRA) KTM + 27:32:47 00:00:30
52 W. Roelants (BEL) Husqvarna + 28:00:42 00:31:00
53 E. Sanchez (ESP) KTM + 29:33:00 00:01:00
54 E. Mendez (ESP) KTM + 29:39:13 00:30:00
55 R. Al-Lal Lahadil (ESP) KTM + 30:05:59 00:07:30
56 F. Dominguez (ESP) KTM + 32:50:30 00:25:00
57 O. Harmsen (NLD) KTM + 33:36:40 01:02:00
58 Smh. Farhan (BHR) Husqvarna + 33:51:06 01:53:00
59 A. Rossat (FRA) KTM + 35:07:59 00:21:00
60 G. Saghmeister (SRB) KTM + 35:32:20 00:41:00
61 J. Campdera (ESP) KTM + 38:46:29 00:01:00
62 D. Albero Puig (ESP) KTM + 45:00:49 04:38:00
63 J. Alexander (BWA) Yamaha + 66:13:01 06:40:00

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 23.09., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 23.09., 02:15, ORF Sport+
    Highlights ERC Rallye 2021 - 5. Station Azoren
  • Do.. 23.09., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 23.09., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 23.09., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 23.09., 06:13, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 23.09., 06:30, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 23.09., 06:48, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 23.09., 06:57, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 23.09., 07:06, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
7DE