Pit Beirer (KTM): «Das kann man nicht schönreden»

Von Günther Wiesinger
Dakar Moto
Platz 3 für Sam Sunderland bei der Dakar 2021

Platz 3 für Sam Sunderland bei der Dakar 2021

Bei der Dakar-Rallye 2021 feierte Honda einen Doppelsieg, KTM landeten auf den Plätze 3 bis 5. Motorsport-Direktor Pit Beirer zieht Bilanz.

KTM Factory Racing hat bis 2019 die Dakar-Rallye 18 Mal hintereinander gewonnen, jetzt wurden die Österreicher zweimal in Serie von der Honda Racing Corporation geschlagen. 2021 feierten die Japaner mit Kevin Benavides und Ricky Brabec sogar einen Doppelsieg. Als bester KTM-Pilot fuhr Sam Sunderland auf Platz 3. Doch das Mannschaftsergebnis der Pierer Mobility AG konnte sich sehen lassen: 14 Fahrer auf österreichischen Fabrikaten wurden in den Top-18 klassiert, davon 12 KTM (Matthias Walkner auf Platz 9), dazu Pablo Quintanilla auf Husqvarna auf Platz 7, Laia Sanz als schnellste Dame mit der GASGAS auf Gesamtrang 17. Außerdem kamen natürlich die zwei Honda, eine Sherco und eine Hero unter die Top-18.

Red Bull KTM setzte vier Werksfahrer ein, doch Hiasi Walkner verlor bereits zu Beginn fast zweieinhalb Stunden durch einen Kupplungsdefekt und fiel aussichtlos zurück. Toby Price stürzte schwer, Sunderland und Dakar-Rookie Sanders schafften immerhin die Ränge 3 und 4. Auf Platz 5 traf der erstaunliche KTM-Privatfahrer Howes ein.

«Wir müssen neidlos anerkennen, dass Honda vier Werksfahrer ins Rennen geschickt und einen Doppelsieg Plätze errungen hat», sagt Pit Beirer, Motorsport-Direktor der Pierer Mobility AG. «Klar, es hat wieder viele Stürze und Verletzungen gegeben. Aber die Dakar-Rallye ist seit ihrer Gründung ein extrem harter und extrem gefährlicher Wettbewerb. Das kann man nicht schönreden. 2021 war die Rallye von der Streckenführung und von der Herausforderung der Fahrer her eine würdige Dakar. Sie ist ihrem Ruf gerecht geworden, es war eine extrem schwierige und harte Rallye. Unsere Hauptfahrer waren ja bis kurz vor dem Ende alle gesund. Matthias war sehr früh durch seinen Kupplungsschaden nicht mehr in der Lage, um den Sieg mitzufahren. Dann fährst du natürlich ein anderes Rennen, wenn du merkst, der Sieg liegt außer Reichweite. Wir haben dann auf der KTM-Seite mit Sanders, Price und Sunderland drei Tage vor Schluss auch die Doppelführung gehabt und dazu einen ausgezeichneten Plan, an welchem Tag wir dann angreifen müssen, um den Gesamtsieg sichern zu können. Aber durch den Sturz von Toby Price, wo Sam Sunderland stehen geblieben ist und einen bewusstlosen Teamkollegen im Arm gehabt hat, so ein Erlebnis verändert natürlich im Kopf etwas. Dieser Zwischenfall hat auch Sam Sunderland aus dem Kampf um den Gesamtsieg gerissen.»

«Diese Verletzung und der Ausfall von Toby Price hat uns schwer erwischt», ergänzt Pit Beirer. «Denn er ist bis dahin eine sehr stabile Rallye gefahren. Er hat den Eindruck gemacht, er kann mit dem Sieg der Besten total gut mitgehen. Er hat sehr sicher ausgeschaut. Dazu hat er eine tolle Aktion geliefert, als er den defekten Reifen in der Marathon-Etappe selber repariert hat. Es waren also alle Zutaten drin. Aber am drittletzten Tag hat unser Fight ein sehr negatives Ende gefunden. Ich muss deshalb neidlos den Hut ziehen und Richtung Honda gratulieren. Die sind ein extrem gutes Rennen gefahren und haben verdient gewonnen.»

Rallye Dakar 2021 – Stand nach Etappe 12
Pos Fahrer (Nation) Motorrad Zeit/Diff Strafe
1 K. Benavides (ARG) Honda 47:18:14 00:02:00
2 R. Brabec (USA) Honda + 0:04:56 00:00:00
3 S. Sunderland (GBR) KTM + 0:15:57 00:00:00
4 D. Sanders (AUS) KTM + 0:38:52 00:07:00
5 S. Howes (USA) KTM + 0:52:33 00:06:00
6 L. Santolino (ESP) Sherco + 0:58:30 00:00:00
7 P. Quintanilla (CHL) Husqvarna + 1:26:39 00:10:00
8 S. Svitko (SVK) KTM + 1:43:07 00:00:00
9 M. Walkner (AUT) KTM + 2:32:12 00:02:00
10 M. Michek (CZE) KTM + 2:42:37 00:23:00
11 J. Rodrigues (PRT) Hero + 3:04:24 00:37:00
12 J. Betriu (ESP) KTM + 3:17:16 00:06:00
13 T. Schareina (ESP) KTM + 3:41:35 00:00:00
14 S. Bühler (DEU) Hero + 4:00:03 00:18:00
15 J. Garcia (ESP) KTM + 4:07:28 00:00:00
16 O. Mena (ESP) KTM + 4:19:24 00:00:00
17 L. Sanz (ESP) GASGAS + 6:29:31 00:12:00
18 M. Engel (CZE) KTM + 6:30:29 00:21:00
19 R. Goncalves (PRT) Sherco + 6:35:21 00:18:00
20 Hn. Koitha Veettil (IND) Sherco + 7:39:51 00:02:00
21 A. Gelazninkas (LTU) KTM + 7:46:09 00:00:00
22 C. Chapeliere (FRA) KTM + 8:20:04 01:23:00
23 E. Gyenes (ROU) KTM + 8:48:14 00:02:00
24 D. Knight (GBR) Husqvarna + 8:53:11 00:29:00
25 B. Melot (FRA) KTM + 9:21:56 00:06:00
26 P. Spierings (NLD) Husqvarna + 9:42:17 00:00:00
27 M. Burgess (AUS) KTM + 10:53:30 00:59:00
28 K. Dabrowski (POL) KTM + 11:06:22 00:00:00
29 M. Doveze (FRA) KTM + 11:49:11 00:05:00
30 D. Pabiska (CZE) KTM + 11:53:59 00:01:00
31 L. Podmol (CZE) Husqvarna + 12:04:44 00:15:00
32 X. Flick (FRA) Husqvarna + 12:07:19 00:00:00
33 Z. Yakp (CHN) KTM + 13:57:01 00:42:00
34 M. Calmet (ESP) KTM + 16:32:57 00:02:00
35 C. Herbst (FRA) KTM + 17:32:03 00:23:00
36 S. Marcic (SVN) Husqvarna + 17:51:14 00:45:00
37 N. Hawker (GBR) Husqvarna + 18:34:46 00:29:00
38 C. Zacchetti (ITA) KTM + 19:50:25 00:32:00
39 E. Vlcak (SVK) Husqvarna + 20:09:19 00:27:00
40 S. Darques (FRA) Yamaha + 20:52:23 00:53:30
41 R. Lhotsky (CZE) Husqvarna + 21:10:08 01:16:00
42 M. Alghuneim (SAU) KTM + 21:39:32 00:22:00
43 F. Picco (ITA) Husqvarna + 21:44:00 00:40:00
44 S. Garcia (ESP) Yamaha + 22:22:23 00:44:00
45 Z. Hongyi (CHN) KTM + 22:36:12 00:02:00
46 A. Baratin (FRA) KTM + 23:45:58 00:06:00
47 J. Vega Puerta (ESP) Yamaha + 23:47:32 00:20:00
48 Jp. Guillen Rivera (MEX) KTM + 24:09:46 01:02:00
49 G. Barthelemy (FRA) KTM + 24:44:26 00:05:00
50 Aj. Houlihan (AUS) KTM + 25:53:06 01:27:00
51 F. Barlerin (FRA) KTM + 27:32:47 00:00:30
52 W. Roelants (BEL) Husqvarna + 28:00:42 00:31:00
53 E. Sanchez (ESP) KTM + 29:33:00 00:01:00
54 E. Mendez (ESP) KTM + 29:39:13 00:30:00
55 R. Al-Lal Lahadil (ESP) KTM + 30:05:59 00:07:30
56 F. Dominguez (ESP) KTM + 32:50:30 00:25:00
57 O. Harmsen (NLD) KTM + 33:36:40 01:02:00
58 Smh. Farhan (BHR) Husqvarna + 33:51:06 01:53:00
59 A. Rossat (FRA) KTM + 35:07:59 00:21:00
60 G. Saghmeister (SRB) KTM + 35:32:20 00:41:00
61 J. Campdera (ESP) KTM + 38:46:29 00:01:00
62 D. Albero Puig (ESP) KTM + 45:00:49 04:38:00
63 J. Alexander (BWA) Yamaha + 66:13:01 06:40:00

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 11.04., 18:15, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • So.. 11.04., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • So.. 11.04., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So.. 11.04., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So.. 11.04., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • So.. 11.04., 20:55, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2021
  • So.. 11.04., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 11.04., 21:45, Sport1
    Motorsport - AvD Motor & Sport Magazin
  • So.. 11.04., 22:20, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So.. 11.04., 23:45, Motorvision TV
    Liqui-Moly Bathurst 12 Hour Endurance Race 2020
» zum TV-Programm
22DE