Six Days, Tag 5: Frankreich vor dem Sieg

Von Denis Günther
Enduro-WM
Warten auf den Einsatz: Team Deutschland am Sachsenring

Warten auf den Einsatz: Team Deutschland am Sachsenring

Die Schwierigkeiten waren nicht mehr so gross wie an den beiden Vortagen. Frankreich dürfte der vierte Trophy-Sieg in fünf Jahren nicht mehr zu nehmen sein, wie dem deutschen Team Platz 9.

Auf neuen Strecken ging es am vorletzten Tag der Six Days am Sachsenring nach Westsachsen. Rund um Zwickau wurden die Sonderprüfungen in Niedermülsen, Culitzsch, Marienau sowie der Test Erlbach-Kirchberg jeweils am Rundenende gefahren. Nach den zwei schweren Tagen rund um Zschopau wurde am fünften Tag weitgehend auf Wegen gefahren, so dass die Fahrer nach den Strapazen in der Zschopauer Region geschont wurden.

Da die Strecke diesmal nicht so weitläufig war, konnte man auf eine Überführungsetappe verzichten. Dadurch konnte der mittägliche Service direkt im Fahrerlager erledigt werden.

Vor dem morgigen Abschlussrennen auf dem Sachsenring – eine Art Supermotolauf auf Teilen der Grand-Prix-Strecke – haben sich die Ergebnisse akzentuiert. Heute gab es keine nennenswerten Zwischenfälle in der Wertung der Trophy-Teams. Frankreich führt weiterhin nun schon mit 35 Minuten (!) Vorsprung vor Australien und Italien.

Das deutsche Team hat Platz 9 abgesichert. Viel weiter nach vorne dürfte es auch am letzten Tag nicht mehr gehen, obwohl sich Marcus Kehr in absoluter Topform präsentiert. Hinter den französischen Weltmeister Christophe Nambotin wurde der Flöhaer heute sogar die Klassenzweiter.

Bei den Junioren ist hingegen noch gar nichts entschieden, im Fahrerlager ist die Anspannung aller Beteiligten förmlich spürbar. Frankreich führt mit nur 2:41 Minuten vor den Briten sowie den US-Boys.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 16.01., 05:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Sa. 16.01., 08:30, Eurosport
    Rallye: Rallye Dakar
  • Sa. 16.01., 08:45, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 10:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 10:35, Motorvision TV
    Classic Races
» zum TV-Programm
7DE