Leclerc bei Belgian Racing

Von Christian Freyer
FIA GT1
Der erste von vier Piloten steht mit Antoine Leclerc fest

Der erste von vier Piloten steht mit Antoine Leclerc fest

Mit dem französischen GT Champion von 2008 gibt Belgian Racing den ersten Piloten für die Einsätze in der FIA GT1 WM bekannt.

Leclerc, der am 10. Dezember seinen 30. Geburtstag feiern wird, bestreitet 2011 seine erste volle Saison mit einem GT1 Fahrzeug. Erste Berührungspunkte mit dem GT Sport gab es allerdings bereits 2004 beim Bahrain GT Festival mit einer Viper von Force One Racing. Es folgten Abstecher in FFSA GT, Grand Am, FIA GT3 EM, ADAC GT Masters und GT Open. Größter sportlicher Erfolg war der Gewinn der FFSA GT 2008 mit einem First Racing Lamborghini Gallardo.

«Nach dem Titel und diversen Podiumsplätzen in der GT3 wurde es Zeit in die GT1 aufzusteigen», erklärt Antoine Leclerc. «Ich mache mir aber keine Illusionen, das wird ein schweres Jahr für mich. Denn ich trete gegen die besten GT Piloten an. » Da das Material von Belgian Racing bereits am 21. Februar nach Abu Dhabi verschifft wurde, konnte Leclerc noch keine Tuchfühlung mit dem Ford GT aufnehmen. Er wird erst am Mittwoch vor dem Rennen erstmals im Cockpit sitzen können. «Ich mache mir keine Sorgen. Das Team ist professionell, hat viel internationale Erfahrung. Wir werden unsere Kräfte bündeln und versuchen so schnell wie möglich das Maximale zu erreichen.»

Belgian Racing Teammanager Laurence Hanssen ist ebenfalls zuversichtlich. «Ich bin mir sicher, das sich Antoine schnell an der Ford GT gewöhnen wird. Natürlich fehlt uns jeder Test vor der Saison, aber ich denke mit seinem Hintergrund werden wir gut klar kommen».

Mehr über...

Weblinks

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 16.01., 05:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Sa. 16.01., 08:30, Eurosport
    Rallye: Rallye Dakar
  • Sa. 16.01., 08:45, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 10:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 10:35, Motorvision TV
    Classic Races
» zum TV-Programm
5DE