Winkelhock mit Lamborghini in die GT1-WM

Von Oliver Runschke
FIA GT1
Winkelhock wechselt in die Sportwagenszene

Winkelhock wechselt in die Sportwagenszene

Markus Winkelhock wechselt in die GT1-WM und startet zusammen mit Marc Basseng im Lamborghini von all-inkl.com.

Mit einem Coup komplettiert all-inkl.com-Chef René Münnich sein Fahrerquartett für die GT1-WM. Das sächsische Team hat für den Lamborghini Murciélago R-SV 670 den bisherigen Audi-DTM-Pilot Markus Winkelhock verpflichtet. Der Schwabe wird sich das Cockpit mit Marc Basseng teilen. Im zweiten all-inkl.com Lamborghini stehen Nicky Pastorelli und Dominik Schwager als Fahrer fest.

«Wir haben zwei sehr starke Fahrer-Duos in unserem Team. Die Autos, die inzwischen mit dem Schiff in die Vereinigten Arabische Emirate unterwegs sind, hat unsere Crew sehr gut vorbereitet», sagt Teamchef und Rennstallbesitzer René Münnich. «Wir sind bestens gerüstet. Jetzt kann es losgehen.» Die Fahrer machen sich am 20. März auf den Weg zur Rennstrecke Yas Marina, wo am 25./26. März das erste von insgesamt zehn Renn-Wochenenden der FIA GT1 World Championship ausgetragen wird.

Im vergangenen Jahr fuhr der Rennstall aus Sachsen insgesamt fünfmal in die Punkteränge. «In dieser Hinsicht wollen wir uns in der neuen Saison steigern. Ich denke, mit diesem Fahrerpaket und den vielen gesammelten Erfahrungen aus 2010 dürften wir in der Lage sein, diesmal sogar um Siege mitzufahren, auch wenn die Konkurrenz noch stärker als im vorigen Jahr wird», gibt sich Teammanager Marc Basseng optimistisch, obwohl auf Testfahrten im Vorfeld verzichtet wurde. «Zum Testen haben unmittelbar vor dem Saisonstart ab dem 23. März auf der Strecke Yas Marina noch genügend Zeit.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 23:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Do. 21.01., 01:20, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Do. 21.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 21.01., 02:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Do. 21.01., 02:00, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Do. 21.01., 03:05, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Do. 21.01., 03:05, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Do. 21.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 21.01., 04:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Do. 21.01., 04:00, Sky Sport 1
    Formel 2
» zum TV-Programm
6DE